Großbritannien sieht Windows-Code ein

Microsoft öffnet seine Unterlagen für die Inselregierung

Die britische Regierung wird Einsicht in den Windows-Quellcode nehmen und ist damit jüngster Teilnehmer am Government Security Program (GSP) von Microsoft (Börse Frankfurt: MSF). Bislang haben daran Russland sowie

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Großbritannien sieht Windows-Code ein

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. Februar 2003 um 18:32 von Matthias

    Den Bock zum Gärtner
    Ein Programm von MS, welches den Quellcode ausließt, sollte sich so manipulieren / erstellen lassen, dass riskante Stellen ausgelassen werden. Wer kontrolliert den Quellcode des Securityprogrammes ???

  • Am 16. Februar 2004 um 11:20 von Pan

    Artikel
    Der Artikel endet aprupt nach wenigen Zeilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *