CeBIT 2003: 600 dpi-Laserdrucker für 249 Euro

ML-1510 soll auch im neuen Multifunktionsgerät SCX-4216F seinen Einsatz als Druckwerk finden

Samsung hat auf dem Pre-CeBIT Event des High Tech Presseclubs in München mit dem ML-1510 einen Einstiegslaserdrucker der 600 dpi-Klasse vorgestellt. Der Printer ist 352 mal 372 mal 196 Millimeter groß und soll pro Minute maximal 14 Seiten ausgeben können.

Für 249 Euro erhält der Kunde zudem zwei MByte RAM Druckerspeicher inklusive. Durch einen Tone-Powersave Knopf soll der Anwender den Tonerverbrauch um rund 40 Prozent reduzieren können. Die integrierte Papierkassette fasst laut dem Koreaner 250 Blatt. An den PC angeschlossen wird der ML-1510 über eine USB-Schnittstelle.

Außerdem präsentierte der Hersteller der Öffentlichkeit mit dem SCX-4216F ein All-in-One-Gerät, das auf dem oben beschriebenen Drucker basiert. Die maximale Auflösung in Schwarzweiß beträgt daher wie beim ML-1510 rund 600 x 600 dpi. Der Alleskönner soll zudem über ein 33,6 KBit/s-Modem, 250 Papierkassette und ein Flachbettscanner mit 30 Blatt ADF verfügen. Nähere Details zu den Geräten will der Anbieter zur CeBIT machen.

Kontakt: Samsung, Tel.: 01805/121213 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu CeBIT 2003: 600 dpi-Laserdrucker für 249 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. September 2003 um 22:29 von Michael Schlüter

    ML 1510
    Ein kleines, leises und schnelles Gerät. Preis-Leistung sind excellent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *