Borland im elften Quartal in Folge positiv

Im Jahresvergleich leichter Rückgang von Umsatz und Gewinn

Der Hersteller von Entwicklungssystemen und Enterprise Servern Borland hat seine Zahlen für das vierte Quartal und damit das Gesamtjahr 2002 mitgeteilt. Das Unternehmen wirtschaftete demnach im elften Quartal in Folge positiv.

Borland konnte im vierten Quartal 2002 seine Umsätze gegenüber dem entsprechenden Quartal des Vorjahres um 14 Prozent von 59 Millionen Dollar auf 67,1 Millionen Dollar steigern. Auf GAAP-Basis betrug das Netto-Einkommen 3,1 Millionen Dollar oder vier US-Cent pro Aktie. Im vierten Quartal 2001 hatte Borland ein Netto-Einkommen von 6,2 Millionen Dollar oder acht US-Cent pro Anteil ausgewiesen.

„Trotz Ausgaben von etwa 18,8 Millionen Dollar am Quartalsende für den Kauf von 79 Prozent der ausstehenden Aktien von Starbase besitzen wir liquide Mittel und entsprechende Vermögensgegenstände im Wert von 296 Millionen Dollar. Wir haben keine langfristigen Verbindlichkeiten. Der Cashflow aus unseren Aktivitäten bleibt solide bei 5,4 Millionen Dollar“, bejubelte Borlands Finanzchef Kenneth Hahn die eigene Leistung.

Im gesamten Geschäftsjahr 2002 stiegen die Umsätze um zehn Prozent auf 244,6 Millionen Dollar, 2001 waren es 221,8 Millionen Dollar. Auf GAAP-Basis lag das Netto-Einkommen bei 17,4 Millionen Dollar oder 23 US-Cent je Aktie. Im Geschäftsjahr 2001 betrug es 23,1 Millionen Dollar oder 31 US-Cent pro Papier.

Kontakt: Borland, Tel.: 06103/9790 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Borland im elften Quartal in Folge positiv

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *