Online-Broker Comdirect verliert weiter Kunden

Zahl der Aufträge und Depotvermögen auch rückläufig

Rot dominiert bei der gelben Comdirect (Börse Frankfurt: COM: Kundenzahl, Einlagevolumen und Orders sind beim Online-Broker im vergangenen Jahr zurückgegangen: So sank die Zahl der User von 649.000 auf 622.000 Kunden. Diese gaben nur noch 5,7 Millionen Aufträge ab – im Jahr 2001 waren es noch 6,6 Millionen. Das Vermögen sank zugleich von neun auf sieben Milliarden Euro. Zahlen zu Umsatz und Verlust nannte der Online-Broker allerdings nicht.

„Comdirect hat mit dem im September 2002 gestarteten Zukunftsprogramm com one bereits wesentliche Zwischenergebnisse erzielt“, gibt sich die Direktbank dennoch optimistisch. Einschneidende Restrukturierungsmaßnahmen hätten zu einer nachhaltigen Verringerung des Sach- und des Personalaufwands geführt.

Man habe den erforderlichen Personalabbau rascher als geplant geschafft. Die Ziele seien innerhalb von vier Monaten bis Januar 2003 erreicht, also zwei Monate früher als geplant. Die Trennung von 300 Vollzeitkräften sei vertraglich bereits abgeschlossen und werde bis zum 30. Juni 2003 abschließend realisiert.

Kontakt: Comdirect, Tel.: 04106/7040 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Online-Broker Comdirect verliert weiter Kunden

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *