Analog-Ortsgespräche billiger

Bericht: Preise sinken ab 1. Februar in Einzelfällen um bis zu 50 Prozent

Durch die Tarif-Umstellung der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) zum 1. Februar werden Ortsgespräche von analogen Anschlüssen angeblich bis zu 50 Prozent billiger. Je nach Tageszeit und Gesprächsdauer ließen sich die Verbindungsgebühren um bis zur Hälfte senken, berichtete die „Bild“-Zeitung.

Im Orts-Nahbereich bis 20 Kilometer könne zum Beispiel künftig am Wochenende für die bisherige Gebühreneinheit von sechs Cent vier Minuten statt zweieinhalb Minuten lang telefoniert werden. Das Gleiche gelte für den Abendtarif ab 21.00 Uhr. Ab Samstag profitieren rund 29 Millionen Kunden mit Analog-Anschlüssen von den günstigeren Verbindungsgebühren.

Wer beim Telefonieren regelmäßig Geld sparen will, findet den günstigsten Anbieter für Fern-, Auslands- und Mobilfunkanrufe mit dem ZDNet-Tarifrechner.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800-3300700

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Analog-Ortsgespräche billiger

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *