3Com: Zusätzliche Ports ohne Neuverkabelung

Netzwerkerweiterung mit dem "Switch an der Wand"

3Com (Börse Frankfurt: TCC) verspricht die Kosten für eine Netzwerkserweiterung zu senken: Der NJ95 Network Jack verfüge über vier 10/100 Switching-Ports und passt mit seiner Standardhalterung an jede Netzwerk- und Steckdose sowie modulare Wandverkleidung. Damit ermöglicht er mit nur einem Kabel vier weitere Fast Ethernet LAN-Verbindungen.

Der NJ95 Network Jack könne jederzeit und überall im Unternehmen an die Netzwerkdose in der Wand angebracht werden. Dadurch stellt er vier aktive 10/100 Ports bereit, die an einen LAN Switch angebunden sind. Zusätzlich unterstützt der NJ95 Power-over-Ethernet – nach dem entstehenden Standard IEEE 802.3af.

„Weil Unternehmen wachsen, müssen Netzwerkmanager immer mehr Kabel verlegen, um neue Mitarbeiter unterzubringen. Für viele ist das aber unerschwinglich teuer oder erfordert Baugenehmigungen, falls das Gebäude unter Denkmalschutz steht. Der NJ95 bietet hier eine Alternative zu einem erschwinglichen Preis“, kommentierte James Walker, Business Development Manager 3Com International. Dass Unternehmen derzeit wachsen, stellt allerdings eine gewagte Aussage dar.

Die Vorderansicht des NJ95 Network Jacks sei wie eine normale Verkleidung gestaltet, hat aber fünf Geräteports integriert. Bei vier Ports (ausschließlich RJ-45) handle es sich um nicht managebare 10/100 Ethernet Switching-Ports, die maximal vier Geräte mit dem LAN verbinden könnten. In die Wandverkleidungsplatte sei ein optionaler Pass-Through Port (RJ-11 und RJ-45) eingearbeitet, der sich für eine zusätzliche Verbindung eigne, wie zum Beispiel eine Sprachleitung und ein zugeordnetes Subnetz. Der Network Jack unterstütze Datenpriorisierung nach IEEE 802.1p und ermöglicht damit auch den Transport von Sprachdaten (Voice over IP). Auf der Rückseite des NJ95 Network Jacks befinden sich laut Walker zwei Anschlüsse, einer für den 4-Port Switch-Uplink und einer für den Pass-Through-Port.

Der NJ95 Network Jack soll dieser Tage in Deutschland, Irland und Großbritannien erhältlich sein. Er besteht aus drei Komponenten: die Basiseinheit (Network Jack Unit), das Netzteil (Power Supply) und die Befestigungsplatte (Wall plate). Die Preise:

  • 4-Port „In the Wall“ Fast Ethernet Switch für 140 Dollar
  • 4-Port „In the Wall“ Fast Ethernet Switch (20er Pack) für 2600 Dollar
  • NJ95 Wall plate for Avaya Connectors für zehn Dollar, verfügbar voraussichtlich im April 2003
  • NJ95 Wall plate for Krone Connectors für zehn Dollar, verfügbar voraussichtlich im April 2003
  • Netzteil für das Europäische Festland und Großbritannien für 26 Dollar
  • Single Port Ethernet Netzteil für das europäische Festland und Großbritannien für 29 Dollar
  • 24-Port Ethernet Netzteil für das europäische Festland und Großbritannien für 999 Dollar

Kontakt: 3Com, Tel.: 089/250000 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 3Com: Zusätzliche Ports ohne Neuverkabelung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *