E-Plus bietet MMS ab Februar an

25 Euro Startguthaben für den Foto-Versand

E-Plus zieht nach und startet seinen Multimedia Messaging Service (MMS)-Dienst am 1. Februar. Kunden können dann Nachrichten mit Text, Bild und Ton an Handys und E-Mail-Adressen ausschließlich netzintern sowie Richtung O2 versenden. Der Versand zu T-Mobile Deutschland soll „in Kürze“ möglich sein.

Innerhalb des E-Plus Netzes kostet der Versand einer MMS bis 30 KByte 39 Cent. Für eine Nachricht, die diese Größe überschreitet (bis maximal 100 KByte), fallen 99 Cent an. Der Versand in andere Mobilfunknetze liegt je nach Volumen bei 59 Eurocent, beziehungsweise 1,29 Euro. Wer eine Multimedia-Nachricht an eine E-Mail Adresse sendet, zahlt für Nachrichten bis 30 Kilobyte 39 Cent, für größere (bis maximal 100 Kilobyte) Nachrichten 99 Cent.

Kunden mit Laufzeitvertrag, die sich vom 1. Februar bis zum 31. Mai 2003 für MMS frei schalten lassen, erhalten ein Startguthaben in Höhe von 25 Euro. MMS-Grüße erreichen auch Mobilfunknutzer, die kein MMS-fähiges Endgerät haben. Der Empfänger erhält eine SMS mit einer Internet-Adresse, wo er die Nachricht anschauen und anhören kann.

Kontakt: E-Plus, Tel.: 0211/4480 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu E-Plus bietet MMS ab Februar an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *