CeBIT 2003: Toshiba mit sechs neuen Beamern

Modelle kosten bis zu 7000 Euro und kommen mit Kontrast von 400:1

Toshiba wird zur CeBIT sechs neue Daten- und Videoprojektoren vorstellen: Die Modelle T720/721, T620/621 sowie T520/521 fungieren als Die Nachfolger der im Herbst 2002 eingeführten T-Serie und sollen bereits ab Februar zu Preisen zwischen 4500 und 7000 Euro verfügbar sein.

Im Vergleich zu den Vorgängern soll unter anderem die Lichtleistung verbessert worden sein: Die Modelle T720/T721 und T620/T621 verfügen dank der Micro-Lens-Array-Technologie (MLA) über 2400 ANSI-Lumen, der T520 und der T521 über 1800 ANSI-Lumen. Außerdem sei das On-Screen-Display aufgemöbelt worden. Kabelloses Präsentieren sei mit den Geräten T720, T721, T520 und T521 dank der Wireless LAN Technologie möglich, so der Hersteller.

Im Lieferumfang dieser vier Modelle sei die notwendige WLAN Software enthalten. Der T720 und der T721 seien mit der mitgelieferten WLAN Karte bereit für den kabellosen Einsatz. Alle Modelle verfügten über eine XGA-Auflösung und ein Kontrastverhältnis von 400:1. Sie bringen zwischen 3300 und 4100 Gramm auf die Waage.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT 2003: Toshiba mit sechs neuen Beamern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *