Intel plant neue Notebook CPU-Familie

Halbleiterhersteller will mit neuen Centrino-Chips die Laufleistung der mobilen Rechner ohne Netzstrom um "mindestens eine Stunde" erhöhen

Für noch mehr Notebook-Feeling will Intel (Börse Frankfurt: INL) unternehmensnahen Quellen zufolge mit mehr stromsparenden Pentium-M-Prozessoren sorgen, die früher unter dem Codenamen Banias geführt wurden. Demnach plant der Halbleiterhersteller einen Pentium-M Chip mit einer Taktung zwischen 1,3 und 1,6 GHz auftauchen sowie zwei ultra-stromsparende Rechenkerne.

Demnach sind ein ultra-stromsparender Pentium-M mit 900 MHz sowie ein Chip mit 1,1 GHz in der Mache. Die bisherigen stromsparenden und ultra-stromsparenden Pentium M-Prozessoren sollen zusammen mit einem neuen mobilen Chipsatz, WLAN-Module und den Neulingen unter der Marke „Centrino“ verkauft werden.

„Die Centrino-Familie wird sämtliche Notebook Segmente

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel plant neue Notebook CPU-Familie

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *