Ethernet-over-DSL: Infineon kauft Patente von 3Com

Deutscher Konzern muss kalifornisches Unternehmen auszahlen

3Com (Börse Frankfurt: TCC) hat einige Patentrechte für Ethernet-over-DSL an Infineon Technologies (Börse Frankfurt: IFX) übertragen. Durch diese Vereinbarung erhält der deutsche Halbleiterspezialist die alleinige Inhaberschaft und den uneingeschränkten Zugriff auf diese Patente. Für die Übertragung erhält 3Com eine einmalige Zahlung sowie Lizenz-Gebühren.

Die PoVDSL (Packet-over-VDSL)- und 10BaseS-Chips von Infineon enthält Technologien, die auf diesen Patenten basieren. Diese Technologien wurden von Savan, einem in Israel ansässigen Start-up-Unternehmen, mit Unterstützung durch 3Com entwickelt. Savan wurde im Jahr 2001 von Infineon übernommen.

„Die Möglichkeit, echte Breitband-Dienste wie mehrkanaliges Video, interaktive Spiele oder IP-basierte Applikationen über die bestehende Infrastruktur einfach und preiswert bereitstellen zu können, macht Ethernet-over-VDSL weltweit zum Defacto-Standard für Service-Provider und Telecom-Anbieter

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Ethernet-over-DSL: Infineon kauft Patente von 3Com

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. Januar 2003 um 21:24 von expocityvoice

    wieviel Geld ?
    Wieviel Geld mag bei diesem Deal<br />
    wohl geflossen sein.<br />
    Bestimmt gib es dieses Jahr keine<br />
    Vividende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *