United Linux aktiviert Developer’s Zone

Developer's Zone bietet Diskussionforen und Tools

Auf der Linuxworld Expo in New York hat die United Linux-Initiative ein Software-Entwickler-Programm, die „United Linux Developer’s Zone„, vorgestellt und ein gemeinsames Zertifizierungsprogramm mit dem Linux Professional Institute (LPI) angekündigt. Das Programm verfolgt das Ziel, alle für die Portierung, Testen und Entwickeln von United Linux-basierten Lösungen notwendigen Ressourcen zur Verfügung zu stellen.

Die Schlüsselelemente der United Linux Developer’s Zone lauten:

  • ein Diskussionsforum
  • Software-Bestellmöglichkeit für Entwickler
  • ein Webcast-Kalender
  • kommerzielle und Open Source-basierte Entwicklungswerkzeuge
  • Zugang zu Entwicklungstools der Gründungsmitglieder und Technologiepartner von United Linux

Ergänzend stellt IBM (Börse Frankfurt: IBM) ein Linux „Software Evalution Kit“ (SEK) zur Verfügung, das kostenlos in der Developer’s Zone erhältlich ist. Neben zu evaluierendem Programmcode, Trainings- und Supporttools sind darin auch Testversionen von IBMs populärsten Softwarelösungen enthalten, so etwa Websphere Studio Tools, DB2 Datenbank-Software, Lotus Domino Groupware-Software sowie Tivoli Management-Software.

Die Linuxworld-Expo New York startete gestern und dauert noch bis zum Freitag. Die Linuxworld-Konferenz öffnet bereits vorgestern im Jacob K. Javits Convention Center in New York ihre Pforten.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu United Linux aktiviert Developer’s Zone

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *