Telkos wollen noch mehr sparen

Deutlich mehr Entscheider als im letzten Jahr wollen die Kosten drücken

Sparen lautet auch im Jahr 2003 die Devise der Telekommunikationsbranche: 66 Prozent der befragten Telekommunikationsexperten halten Kostenoptimierung und -konsolidierung für die wichtigsten unternehmerischen Herausforderungen im laufenden Jahr, so eine Untersuchung von Mummert Consulting. Das sind deutlich mehr als noch vor einem Jahr.

Für den Telco-Trend wurden 130 Fach- und Führungskräften der Telekommunikationsbranche befragt. Im letzten Jahr beurteilte die Hälfte der Befragten die Kostenoptimierung als wichtigstes Unternehmensziel, in diesem Jahr tun das zwei Drittel.

Mit deutlichem Abstand halten 49 Prozent der Experten Kundenbindung für die zweitwichtigste Herausforderung. Auf Platz drei folgt die Erlössteigerung pro Unit. Sie verdrängt damit den Drittplatzierten des letzten Jahres, die DSL-Technologie.

Das schnelle Internet belegt mit 16 Prozent in diesem Jahr nur noch Platz acht unter den Top Ten der wichtigsten Herausforderungen. Der neue Mobilfunkstandard UMTS ist kaum noch eine Herausforderung für die Fachleute. Mit knapp 19 Prozent reicht es nur zu Platz sieben. Die Unternehmensentscheider halten Kundengewinnung, Prozessoptimierung und Billing für wesentlich wichtiger.

Markenpositionierung und Erschließen neuer Marktsegmente bilden laut der Untersuchung die Schlusslichter der Top Ten. Jeweils nur jeder siebte Entscheider halten diese beiden Punkte für wichtig.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telkos wollen noch mehr sparen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *