Hacker löschte Alkoholfahrt aus Zentralrechner

Drei Monate Haft auf Bewährung für trinkfreudigen Autofahrer aus Frankreich

Weil er eine Alkoholfahrt aus dem Zentralrechner der Gendarmerie gelöscht hatte, ist ein 19-Jähriger im ostfranzösischen Besançon zu drei Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden. Wie die Justiz am Montag mitteilte, war der junge Mann mit 1,2 Promille Alkohol im Blut gestoppt worden.

Am 27. November kam er mit seiner Vorladung in die Kaserne der Militärpolizei. Als er sich dort allein fand, hockte er sich an den Zentralrechner, strich in Seelenruhe seinen Eintrag und hinterließ auf dem Bildschirm einen spöttischen „Smiley“. Der aufgeflogene Hacker muss nun auch noch drei Monate auf den Führerschein verzichten und 400 Euro Strafe zahlen.

Ein weiterer Hack-Angriff hat sich an diesem Wochenende ereignet: Die Site der Bundeswehr war von Friedensaktivisten für kurze Zeit in Anspruch genommen worden, ist aber inzwischen wieder normal erreichbar.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Hacker löschte Alkoholfahrt aus Zentralrechner

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. Januar 2003 um 10:11 von donV

    grübel?
    Nennt es sich also Hacken wenn so ein Amtsstubenhocker den Deliquenten alleine mit dem PC lässt? :-)

  • Am 21. Januar 2003 um 23:38 von Hurricane

    Hat sich doch gelohnt! ;) *geil* *geil* *geil*
    > Nennt es sich also Hacken wenn so ein Amtsstubenhocker den Deliquenten alleine mit dem PC lässt? :-)<br />
    <br />
    Wenn schon dann cracken.<br />
    Aber die grösste sicherheitslücke sass schon seit menschengedenken immer VOR dem pc! :)<br />
    Wozu gibt’s denn passwortgeschützte bildschirmschoner??<br />
    <br />
    Ich kann nur sagen:<br />
    Wie geil! Ich hätte ein es ein wenig schlauer gemacht. (Smiley weggelassen und vielleicht noch das passwort mitgehen lassen oder so für spätere "nachbesserungen" u.s.w? :) Wär’s trotzdem aufgeflogen, wär’s mir das wert gewesen! *geil* *geil* *geil* :)))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *