Sony hat über 50 Millionen PS2 verkauft

Allein in der Vorweihnachtszeit habe man rund zehn Millionen der aktuellen Spielekonsole ausgeliefert

Die Weihnachtszeit hat Sonys (Börse Frankfurt: SON1) Playstation 2 einen kräftigen Schub bei den Verkaufzahlen gebracht und die Konsole eigenen Angaben weltweit über die 50 Millionen-Marke katapultiert.

Allein in der Vorweihnachtszeit habe man rund zehn Millionen der aktuellen Spielekonsole ausgeliefert. Damit vergrößert der Japaner seinen Vorsprung im Konsolengeschäft von seinen Mitbewerbern Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) und Nintendo.

Sony hatte die die Playstation 2 im März 2002 in Japan vorgestellt und seitdem 21,5 Millionen Einheiten in Nordamerika, 16 Million Stück und Europa und 12,5 Millionen Geräte in Japan vertrieben.

Nintendo hat bereits angekündigt, dass seine Konsole, Gamecube, am 30. März die 16 Millionen-Marke bei den weltweiten Absatzzahlen erreichen wird. Microsoft rechnet damit, bis zum Ende des Geschäftsjahres am 30. Juni, zwischen neun und elf Millionen Xboxes weltweit zu verkaufen.

Dem Elektronikriesen Sony nach sind die Absatzzahlen seit der Vorstellung der Konsole ständig gestiegen. Erst im Oktober hatte Sony die 40 Millionen-Grenze gemeldet nachdem 30 Millionen Einheiten im Mai verkauft worden waren.

Inzwischen hat Microsoft gestern seinen Onlinedienst Xbox Live in Japan gelaunched. Die Anwender müssen sich für den Dienst ein Starterkit kaufen, das aus mehreren Spielen, einem Sprachkit und einem einjährigen Abo besteht. Dann sollen die User über das Internet gegeneinander spielen können.

Kontakt: Sony, Tel.: 01805/252586 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony hat über 50 Millionen PS2 verkauft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *