Symantec steigert Einnahmen um 29 Prozent

Antivirenspezialist weist auch höheren Gewinn aus

Symantec (Börse Frankfurt: SYM) hat im dritten Quartal des Geschäftsjahres einen Umsatz von 376 Millionen Dollar erzielt – das sind 29 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. „Die Unternehmensleistung wurde von zweistelligen Wachstumsraten in allen Regionen der Welt und von der anhaltenden Stärke der Unternehmensbereiche Endverbraucher- und Unternehmenslösungen angetrieben“, ließ das Unternehmen verlauten. Der Pro-Forma-Aktiengewinn kletterte um ein Fünftel auf 47 US-Cent pro Aktie.

„Wir sehen auch weiterhin Schubkraft im Bereich unserer Lösungen für Unternehmenssicherheit mit zweistelligem Wachstum bei den Verkaufszahlen für Virenschutz, Firewall/VPN und Lösungen für das Schwachstellenmanagement“, zeigte sich CEO John Thompson überzeugt.

Das Endverbrauchergeschäft weise ein anhaltendes überdurchschnittliches Wachstum auf. Dabei spiele das Ausland eine immer größere Rolle: Zum ersten mal in der Geschichte des Unternehmens hätten die internationalen Einkünfte den Heimumsatz in den USA übertroffen.“

ZDNet offeriert ein Viren-Center mit aktuellen Informationen rund um die Gefahr aus dem Cyberspace, eine umfassende Sammlung aktueller und einen kostenlosem Live-Viren-Check. Der Online Scanner durchforstet Dateien bis zu einer Größe von einem MByte nach diversen Schädlingen.

Kontakt: Symantec, Tel.: 02102/74530 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Symantec steigert Einnahmen um 29 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *