T-Mobile: GPRS jetzt in 22 Ländern

Unternehmen schließt neue Roamingverträge

Schnelle mobile Datenkommunikation und MMS-Versand in 22 Ländern auf drei Kontinenten – das verspricht T-Mobile zum Beginn des neuen Jahres. Das Unternehmen hat mit 27 Roamingpartnern in 22 Ländern Verträge abgeschlossen, um den eigenen Kunden Mehrwertdienste auch im Ausland zu ermöglichen.

Zu den neuen GPRS-Partnern gehören unter anderem Bouygues Telecom (Frankreich), Estonian Mobile (Estland) und Finnish 2G (Finnland). Außerdem sollen in „praktisch allen beliebten Wintersportländern Europas“ multimediale Urlaubsgrüße samt Fotoschnappschüssen von der Piste via GPRS Roaming nach Hause geschickt werden können.

Seit dem 1. Dezember 2002 gelten für die Nutzung von GPRS im Ausland je nach GPRS Partnernetz drei Tarifgruppen: Je zehn zehn KByte-Datenblock fallen 39 Cent an, hinzu kommen der Tagesnutzungspreis und der monatliche Optionspreis der Tarifoptionen GPRS Profi und GPRS Office.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800-3300700

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Mobile: GPRS jetzt in 22 Ländern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *