IBM ersetzt deutschen Chef

Die Köpfe rollen weiter: Walter Raizner folgt Erwin Staudt als Vorsitzender der Geschäftsführung

Walter Raizner, 48, wurde heute zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der IBM Deutschland (Börse Frankfurt: IBM) ernannt. Er tritt damit die Nachfolge von Erwin Staudt, 54, an. Staudt übernimmt den Aufsichtsratsvorsitz der IBM Deutschland. Raizner berichtet direkt an Mark Elliott, General Manager IBM EMEA (Europe, Middle East, Africa).

Raizner war zuvor als General Manager Storage Products Division für das weltweite Speichergeschäft der IBM zuständig und hatte in dieser Funktion die Verantwortung für rund 7000 Mitarbeiter. Der Diplom-Kaufmann arbeitet seit 1984 für IBM.

Zum Jahreswechsel waren bei Big Blue mehrere Köpfe ausgewechselt worden. Wie gestern berichtet, ist Theo Leuze neuer Leiter des Geschäftsbereiches IBM Global Financing (IGF). In dieser Funktion ist er verantwortlich für das gesamte IT-Finanzierungsgeschäft der IBM in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Petra Laißle zeichnet ebenfalls seit dem 1. Januar 2003 als Direktorin für den Vertrieb der E-Server i-Series (AS/400) in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich.

Kontakt: IBM, Tel.: 01803/313233 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM ersetzt deutschen Chef

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *