USB-Speicher mit bis zu einem GByte Kapazität

Inotrade will in Kürze kleine Hardware mit großem Volumen anbieten

Inotrade hat USB-Speicherstifte mit einer Kapazität von bis zu einem GByte angekündigt. Fürs erste sind allerdings nur Varianten mit maximal 256 MByte zu haben: Diese schlägt mit 189 Euro zu Buche, wer mit 128 MByte zufrieden ist, zahlt 99,90 Euro. Für den Speicherstift mit 64 MByte zahlt der Anwender 59 Euro.

Die USB-Drives sollen neben einem Schreibschutz auch über Passwortschutz verfügen. Die Modelle mit 512 und einem GByte sowie optional zusätzlichen Programmen sollen in Kürze zu haben sein. Inotrade hat für die deutschsprachigen Länder die exklusiven Vertriebsrechte für den USB-Drive, der von der US-amerikanischen JMTek entwickelt worden ist.

Die Hardware läuft unter Betriebssystemen ab Windows 98SE und Mac OS 9.0 sowie unter Linux 2.4.17 mit USB-Schnittstelle ohne spezielle Installation oder Treiber. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit des Drives beträgt rund ein MBit/s. Eine separate Stromversorgung ist wie bei den Konkurrenzmodellen nicht notwendig.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu USB-Speicher mit bis zu einem GByte Kapazität

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *