Irak blockiert Zugang zum Web

Reaktion auf amerikanische E-Mail-Kampagne

Nach Beginn einer US-Propagandakampagne hat die irakische Führung offenbar den Zugang zum Internet gesperrt. Der Zugang zum weltweiten Datennetz war in Bagdad blockiert, wie Angestellte in Internet-Cafés bestätigten.

Es gebe seit zwei Tagen „ein Problem“, das aber in Kürze wieder behoben sei, sagte ein Mitarbeiter eines Cybercafés. Zuvor hatte die US-Armee eine E-Mail-Kampagne gestartet, in der sie Verantwortliche in Verwaltung und Militär dazu auffordert, Saddam Hussein die Gefolgschaft zu kündigen und Informationen über Massenvernichtungswaffen an die Vereinigten Staaten zu übermitteln.

Die Iraker können in der Regel nur den staatlichen Internet-Anbieter Uruklink benutzen (mail.uruklink.net). Sonstige Anbieter wie Hotmail oder Yahoo sind dauerhaft gesperrt. Nach Angaben eines Pentagon-Vertreters haben die USA bereits vor einer Woche mit der Kampagne begonnen. „Wenn Sie Informationen über Massenvernichtungswaffen liefern oder Maßnahmen ergreifen, deren Verwendung zu verhindern, werden wir das Notwendige tun, um Sie und Ihre Familien zu schützen“, heißt es in einer der E-Mails.

In einer anderen elektronischen Botschaft heißt es, „die USA und ihre Verbündeten wollen, dass das irakische Volk von der Ungerechtigkeit Saddam Husseins befreit und ein anerkanntes Mitglied der internationalen Gemeinschaft wird“. Offenbar in Vorbereitung eines Angriffs auf Irak haben die USA Ende Dezember eine groß angelegte Kampagne zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung in Irak gestartet. Im Süden Iraks wurden hunderttausende Flugblätter abgeworfen, über Rundfunk wurden die Iraker dazu aufgerufen, sich von Saddam Hussein abzuwenden.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Irak blockiert Zugang zum Web

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. Januar 2003 um 23:10 von ks

    E-Mail des ADMIN-C von uruklink.net
    komischerweise hat der Besitzer der Domain eine E-Mail-Adrese bei "yahoo.com" ;->

  • Am 14. Januar 2003 um 4:46 von dolf !!!

    das ist legal !!!
    stellt euch vor, das macht n feind hier !!!!!<br />
    was glaubt ihr wohl was geschehen würde ????<br />
    <br />
    genau das gleiche !!!<br />
    <br />
    den ammis geht&acute;s nicht um menschlichkeit und demokratie !!!<br />
    <br />
    die wollen die rohstoffe anderer länder stehlen , jedes mittel ist denen dazu recht !!!( verbrecher , diebe !!! )<br />
    <br />
    demokratie ???<br />
    <br />
    das ist für die selber n fremdwort !!!<br />
    ( vietnam , kuba ,iran , chiele , afghanistan )<br />
    die auflistung kann lang werden …..<br />
    <br />
    wenns nicht paßt wird gewalt angewendet !!!<br />
    so ist&acute;s und nicht anders !!!<br />
    <br />
    das andere "schurkenstaaten" sich atombomben und langstreckenraketen zulegen ist die logische und unter umständen ( für uns )tödliche konsequenz !!!<br />
    <br />
    wenn die uno ( versagerhaufen wie der weltbund !!! ) <br />
    den krieg gegen den irak zuläßt, ist es ein grund , den verein aufzulösen !!!<br />
    <br />
    ich bin groß und mächtig und kann machen was ich will ….<br />
    wozu dann noch die un ??? <br />
    <br />
    die ammis kann man nur mit wirksammen massenvernichtungswaffen im zaum halten !!!<br />
    das haben die "schurkenstaaten" schnell erkannt …..<br />
    <br />
    die verbreitung von massenvernichtungswaffen ist gefährlich und kann zu unkontrolierten kriegen führen .<br />
    <br />
    ( in radioaktiv verseuchten gebieten lebt&acute;s sich nicht besonders gut !!!)<br />
    <br />
    <br />
    schuld ist u.a. die politik der gerade herschen den kreisen in den USA !!! ( u.a )<br />
    <br />
    da ist die blockade des web fast nebensächlich !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *