Sony sagt Wiedergeburt des Fernsehers voraus

Verbindung zwischen PC und TV soll zu neuem Verkaufsboom führen

Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas präsentierte Sony (Börse Frankfurt: SON1) ein Hightech-Gerät, dass seit gut 50 Jahren in Diensten steht – den Fernseher. „Bislang haben wir die Kindheit des Mediums erlebt“, erklärte Sonys President und Chief Operating Officer Kunitake Ando. „Bis vor kurzem war der PC der Champion der Industrie. Aber nun wird der Fernseher wiedergeboren.“

Nach Ansicht Andos wird der neue/alte Flimmerkasten sich zum Zentrum der Heimunterhaltung entwickeln. Neben dem herkömmlichen Fernseprogrammen soll er zudem den Zugriff auf diverse Netze bieten. Den Weg dafür bereite die steigende Zahl von Breitbandverbindungen weltweit.“Das Puzzle setzt sich langsam zusammen

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Sony sagt Wiedergeburt des Fernsehers voraus

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. Januar 2003 um 11:50 von Matthias

    Und der Schlitz
    für die Kreditkarte wird gleich mit eingearbeitet, bedeutet doch digitales Fernsehen nicht nur bessere Qualität, sondern auch die totale Kontrolle über die weitere Vermarktung des Produktes. Videorecorder werden dann nur noch das aufzeichnen können, was Sony zulässt. Danke für die schöne neue kopiergeschützte Welt in 5 Zonen.<br />
    <br />
    MfG Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *