Sony kündigt DVD-Handycams an

"DCR-DVD100" und "DCR-DVD200" nehmen bis zu eine Stunde Video auf DVD-R oder DVD-RW auf

„DCR-DVD100“ und „DCR-DVD200“ heißen die ersten DVD-Handycams, die Sony (Börse Frankfurt: SON1) jetzt auf der CES in Las Vegas vorgestellt haben. Die digitalen Filmkameras sollen ihre Daten nicht mehr auf Magnetbänder, sondern auf Mini-DVDs mit einem Durchmesser von acht Zentimetern aufnehmen.

Die Videos sollen sich auf fast allen herkömmlichen DVD-Player und neueren Playstation 2-Konsolen wiedergeben lassen. „Die DVD hat sich im Markt schneller etabliert als alle anderen AV-Format zuvor. Die ausgesprochen große Nachfrage bei DVD-Playern und entsprechenden Laufwerken für den PC signalisieren uns, dass die Anwender dieses Format für seine Qualität, Handhabung und Zuverlässigkeit mögen“, begründete Barend Ezechiels, Sony Personal Video-Manager der Digital Imaging Europe-Abteilung, die Entwicklung der Geräte.

Die DCR-DVD100 besitzt einen Sensor, der 800.000 Pixel erfasst, effektiv bei Videoaufzeichnungen aber nur 400.000 Pixel speichert. Auch Fotoaufnahmen werden mit dergleichen Auflösungen abgelegt.

Der DCR-DVD200 besitzt einen CCD-Chip, der 1.070.000 Pixel registriert und effektiv 690.000 Pixel bei Videoaufzeichnungen auf DVD ablegt. Bei Fotoaufnahmen liegt die Auflösung bei einem Megapixel.

Beide Modelle können auf einen Mini-DVD etwa eine Stunde Video aufzeichnen. Die Geräte arbeiten mit DVD-R und DVD-RW Medien, so Sony. Die Geräte sollen über einen optischen Zehnfachzoom und digitalen 120-fach Zoom verfügen und eingebaute 2,5 Zoll große LCDs mit einer Farbauflösung von 123.200 Pixel besitzen. Die Neulinge sollen in Europa im Sommer auf den Markt kommen. Einen Preis nannte der Hersteller allerdings noch nicht.

Die neuen Camcorders sollen bisher nicht dagewesene Bildqualität liefern und Filmeditierungen vereinfachen. Überschreiben bereits aufgenommener Szenen sei nicht möglich, da die Geräte nur auf freiem Speicher ihre Filmdaten ablegen, so Sony weiter.

Beide Modelle sollen zusätzlich mit einem USB 2.0-Interface ausgestattet sein, um schnell Datenmaterial von der Camcorder-DVD auf den PC übertragen zu können.

Kontakt: Sony, Tel.: 0221/5370 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony kündigt DVD-Handycams an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *