Navigationssysteme-Hersteller stellt GPS-Handheld vor

"iQue 3600" soll den Anwender per Sprachanweisung zu seinem Ziel führen; Palm OS 5-PDA soll 160 Gramm schwer sein und 590 Dollar kosten

Der Navigationssysteme-Hersteller Garmin hat auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas (9. bis 12. Januar) mit dem „iQue 3600“ einen Personal Digital Assistant (PDA) mit integriertem GPS (Global Positioning System) vorgestellt.

Das rund 160 Gramm schwere Palm OS 5-Gerät soll mit einem Farb-LCD ausgestattet sein und eine maximale Auflösung von 320 x 480 Pixel besitzen. In dunklen Umgebungen kann ein weißes Hintergrundlicht eingeschaltet werden. Garmin hat in das 12,7 mal 7,1 mal zwei Zentimeter große Gehäuse Motorolas Dragonball MXL ARM 9-Prozessor mit 150 MHz sowie 32 MByte DRAM-Speicher und einen SD-Slot untergebracht.

Neben den typischen PIM-Anwendungen hat der Navigationsexperte dem PDA auch eine MP3-Playersoftware, GPS-Uhr, Adressbuch, Rutenplaner mit Sprachausgabe sowie Rechner, Spiele und ein Bildbetrachtungs-Tool aufgespielt. Der „iQue 3600“ soll über folgende Anschlüsse verfügen: Irda, USB, RS232, Mirofon und Kopfhörer.

Für 590 Dollar bekommt der Kunde ab dem zweiten Quartal des Jahres den PDA, einen Stromadapter, USB-Dockingstation, Stylus, ein Soft-Cover sowie eine CD mit Kartenmaterial für Europa oder Nordamerika in die Hand.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Navigationssysteme-Hersteller stellt GPS-Handheld vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. Juli 2003 um 10:29 von Michael Krahl

    mobil einsetzbar?
    Frage: wird das Navigationssystem auch außerhalb des Autos einsetbar sein? Wie lange hält dann der Akku? (Stromfresser GPS)?

  • Am 14. August 2003 um 12:10 von D.Richner

    Garmin iQue3600- Hands away!
    Hi Zusammen
    Fast genial was Garmin da entwickelt hat -fast. Störend ist dass der Accu sich nicht wechseln lässt, meine Damen und Herren, wir schreiben das Jahr 2003, ich will ein funktionierendes Gerät wegen eines VERSCHLEISSTEILES nicht wegwerfen. Beim Auto und beim Handy geht’s auch!
    Was noch schlimmer ist: die Preispolitik von Garmin. In den Staaten kostet dasselbe Produkt 589$ -Strassenpreiss z.T 480$, nun soll ich 799€ (865$) zahlen nur weil ich in Europa wohne? Wohl käumlich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *