Intels Banias heißt nun Centrino

Satz aus mobilem Prozessor, Chipsätzen und Wifi-Funktion kommt bis Mitte des Jahres auf den Markt

Intel (Börse Frankfurt: INL) hat die Markenbezeichnung für seine neueste mobile und drahtlose Computertechnologie bekannt gegeben: Centrino Mobiltechnologie. Die neue Marke bezeichnet Intels neuste Technik für Notebooks. Sie basiere auf einer neuen Notebook-Prozessor-Architektur, biete Zugang in Funknetze und soll dünnere und leichtere Notebooks mit längeren Batterielaufzeiten und hoher Systemleistung ermöglichen.

Die neue Markenbezeichnung Centrino Mobiltechnologie steht laut Intel für folgende Bestandteile: Ein Mikroprozessor, der bislang unter dem Codenamen Banias bekannt war, entsprechende Chipsätze sowie integrierte 802.11 (Wi-Fi) Funktionalität für den Einsatz in drahtlosen Netzwerken. Mit der Bezeichnung Centrino fasst Intel zum ersten Mal eine Kombination von Technologien unter einer Marke zusammen.

Die Einführung der Centrino-Mobiltechnologie ist für die erste Hälfte des Jahres 2003 vorgesehen. „Die Marke Centrino bezeichnet eine neue Generation mobiler PCs“, sagte der Marketing-Manager Pam Pollace. „Egal ob während der Arbeit, Zuhause, auf dem Flughafen oder in einem Café, die Centrino Mobiltechnologie wird die Flexibilität bieten, die Menschen mit dem Begriff ‚drahtlos‘ in Verbindung bringen.“

Weitere Informationen zu aktuellen Prozessoren gibt es bei ZDNet-TechExpert

Kontakt: Intel, Tel.: 089/9914303 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intels Banias heißt nun Centrino

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *