Erste Geforce FX-Platine für Ende Januar angekündigt

Niederländischer Platinenbauer Club-3D will Karten in 128- und 256 MByte-Version anbieten

Nvidias neues Topmodell Geforce FX wird ab Ende Januar eigenen Worten nach bei dem Platinenbauer Club-3D verfügbar sein. Den Angaben zufolge wird die Karte mit 128 Bit DDR2-Speicher mit einer Taktung von 1000 MHz ausgerüstet sein. Der Speicher soll laut den Herstellerangaben eine Bandbreite von 16 GByte/s liefern.

Der GPU-Hersteller hatte den in 0,13 Mikron-Technologie gefertigten Chip bereits auf der Comdex in Las Vegas im November vergangenen Jahres vorgestellt. Herstellerangaben nach, soll der mit 125 Millionen Transistoren bestückte FX der weltweit erste Grafikprozessor mit 500 MHz sein, der pro Sekunde 375 Millionen programmierbare Vertices, vier Milliarden Pixel und 16 Milliarden AA-Samples verarbeiten kann.

Die Club-3D-Karte soll APG 8x- und DirectX 9.0-kompatibel sein. Der niederländische Hardwarehersteller bietet die Platine als 128- und 256 MByte-Version in limitierter Stückzahl an. Angaben zu Preisen machte der Niederländer jedoch nicht.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erste Geforce FX-Platine für Ende Januar angekündigt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *