Gerücht: Apple stoppt Produktion von 17 Zoll TFT-PCs

Rechner im "Nachtischlampendesign" soll angeblich nur noch bis Juni produziert werden

Der iMac im „Nachtischlampendesign“ ist bald passé. Stimmen die von „Digitimes“ veröffentlichten Gerüchte, will Apple (Börse Frankfurt: APC) auch die Produktion des 17-Zoll Modells des TFT Arm-Rechners im Juni stoppen. Bereits im Oktober vergangenen Jahres hielt der Hersteller die Produktion des 15-Zoll TFT-iMacs an.

Apple hatte seinen Rechner im „Nachtischlampendesign“ mit TFT erst im Januar 2002 der Öffentlichkeit vorgestellt. Marktbeobachter gehen von 500.000 bis 600.000 verkauften TFT-iMacs im vergangenen Jahr aus. Gleich nach Beginn wurde der Hersteller von Bestellungen überhäuft. Höhepunkt hatte der iMac mit seinem fliegenden Panel im März 2002. Damals lieferte Apple eigenen Angaben nach 10.000 Desktops pro Tag aus.

Dem Bericht nach sollen bis Juni noch 300.000 bis 400.000 Einheiten des TFT-iMacs ausgeliefert werden. Der Verkauf des 15 Zoll-Modells sackte im Juni vergangenen Jahres komplett ein, nachdem Apple über 300.000 Geräte zwischen Februar und Mai verkauft hatte. Im Oktober hielt der Hersteller die Laufbänder dann an.

Kontakt:
Apple, Tel.: 089/996400 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gerücht: Apple stoppt Produktion von 17 Zoll TFT-PCs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *