Pentagon kämpft gegen WLAN-Frequenzausweitung

Wifi-Netze können laut dem US-Verteidigungsministerium zur Gefahr für militärische Radaranlagen werden

Die Wireless LAN-Fans haben einen mächtigen Gegner bekommen: Das Pentagon will das Frequenzspektrum für Funknetze klein halten, weil Wifi-Netze laut dem US-Verteidigungsministerium zur Gefahr für militärische Radaranlagen werden können, berichtet das Nachrichtenmagazin „Spiegel“.

WLAN-Zugangsknoten sprießen derzeit überall aus dem Boden. Von McDonalds bis zur Marriott-Hotelette, die rund 400 ihrer 2500 Häuser mit dem kabellosen LAN ausstatten will setzen laut Spiegel auf die „Welle“.

Das Pentagon beobachtet mit Argusaugen WLAN-Netze wachsen, da man bei US-Militärs ein rapides Ansteigen der UFO-Sichtungen befürchtet. Würden die WLAN-Frequenzen weiter ausgebaut, könnten sie zum bedrohlichen Störfaktor für das Radar werden, berichtet der Spiegel.

Im derzeitigen im Funknetz nach Institute of Electrical and Electronical Engineers (IEEE)-Standard 802.11b-Standard funkt es auf 2,4 GHz mit und schickt die Daten mit maximal elf MBit/s durch die Luft. Für mehr Tempo braucht es laut IEEE aber eine Ausweitung des bisher freigegeben Frequenzspektrums.

Wellen mit fünf GHZ sind bereits im Standard 802.11a realisiert. Doch auch sechs GHz sind laut dem Bericht angepeilt, und genau hier tummelt sich auch das Militär. So würden militärische Radaranlagen im Frequenzspektrum über fünf GHz arbeiten.

Im US-Kongress liegt unterdessen schon ein Frequenz-Antrag. IEEE will 250 MHz unterhalb der sechs GHz-Militärschwelle für sein WLAN beanspruchen. Das Pentagon will jedoch sicherstellen, dass es die richtigen 250 MHz sind. Das Verteidigungsministerium hat laut dem Spiegel bis zum 2. Juni Zeit, die WLAN-Lobby zu überzeugen, ihm nicht zu viel Frequenzraum streitig zu machen.

Das öffentliche Interesse und die Hoffnungen der Wirtschaft an Wifi als Konjunkturmotor machen WLAN zum heißesten IT-Thema des Jahres. IT-Großunternehmen wie Microsoft, Cisco und Intel haben sich in den letzten Monaten auf WLAN als Hoffnungsträger eingeschossen.

ZDNet bietet im Special Jetzt umsteigen: Mobil mit 11 MBit/s ins Internet die wichtigsten Informationen, Tipps und Tools rund um Wireless LAN an.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Pentagon kämpft gegen WLAN-Frequenzausweitung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *