Schlund: DSL wird ab 2003 teurer

Ab kommenden Jahr soll die Grundgebühr für den DSL-Tarif "1.536 Flat" von 49,90 auf 79,90 Euro steigen

Rund 30 Euro mehr DSL-Grundgebühr und neue Preise für Volumentarife stehen ab 2003 beim Karlsruher Internet-Anbieter „Schlund und Partner“ und seinen Wiederverkäufern an. Darüber hat die United-Internet-Tochter seine Reseller informiert.

So kostet ab 1.1.2003 der schnelle DSL-Tarif „1.536 Flat“ statt 49,90 dann 79,90 Euro Grundgebühr. Dafür erhält der Kunde einen Downstream mit 1536 KBit/s und einen Upstream von 192 KBit/s.

Die nur halb so schnelle DSL-Leitung „768 Flat“ soll dann nicht mehr zwischen Einzelplatz- und Mehrplatzlösungen differenzieren, dafür dann aber auch einheitlich mit 39,90 Euro pro Monat zu Buche schlagen.

Preiswerter wird gleichzeitig der fünf GByte DSL-Volumentarif. So kostet „1.536 Flat“ oder „768 Flat“ mit dem Freivolumen derzeit noch 19,90 Euro. Ab kommenden Jahr sollen es dann nur noch 16,90 Euro pro Monat sein. Jedes weitere MByte schlägt jedoch mit 1,2 Cent zwei Cent teurer zu Buche als bisher.

Kontakt: Schlund, Tel.: 0800 / 333 22 00

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Schlund: DSL wird ab 2003 teurer

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. Dezember 2002 um 18:02 von Lars

    ihr könnt nicht rechnen
    Jedes weitere MByte schlägt jedoch mit 1,2 Cent zwei Cent teurer zu Buche als bisher. <br />
    <br />
    dann hätte ich ja für jedes extra-mb 0,8 ct heruasbekommen müssen;-)<br />
    Lars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *