Sicherheitsloch bedroht Cisco-Website

Fehler im Cross-Site Script könnte es einem Angreifer erlauben, den Besucher eine Site vorzuspiegeln, die tatsächlich jedoch nicht von dem Unternehmen stammt

Ein Fehler im Cross-Site Script (XSS) bringt die Website von Cisco (Börse Frankfurt: CIS) und die User in Gefahr, heißt es auf dem Oline Sicherheitsportal Securiteam.com. Experten hatten zuvor den Bug in dem XSS-Element der Site entdeckt.

„Der Fehler könnte einem Angreifer es erlauben, den Besucher eine Cisco-Website vorzuspiegeln, die tatsächlich jedoch nicht von dem Unternehmen stamme“, hieß es weiter.

XSS-Bugs sind am gefährlichsten, wenn auch User-Logins damit verbunden sind. Unter Umständen sei es auch für Hacker möglich, Benutzer-Informationen zu stehlen und sich mit den Daten als dieser Benutzer in die Site einzuloggen.

Cisco hat auf seiner Site ebenfalls einen Kundenlogin integriert. Es ist jedoch nicht bekannt, ob auch dieser gefährdet ist. So genannte „Session theft“-Attacken seien jedoch nur schwer durchzuführen, so die Sicherheitsexperten.

Kunden können mit ihrem Login über die Cisco-Website „Bestellungen für Netzwerkprodukte und Dienste aufgeben und diese verwalten“. Außerdem sollen registrierte Kunden im eigenen Bereich Versionen von Ciscos IOS-Software herunterladen können, die sonst nicht frei verfügbar ist.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sicherheitsloch bedroht Cisco-Website

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *