Sharp will 2003 Notebooks mit 3D-fähigen LCDs ausstatten

"Es hat nur einen Tag Arbeit benötigt, um ´Quake´ in ein 3D-Program umzuwandeln"

Sharp will ab 2003 Notebooks und Flachbildschirme verkaufen, die in der Lage sein sollen, dreidimensionale Bilder darzustellen. So sollen Anwender hochauflösende 3D-Bilder sehen oder 3D

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sharp will 2003 Notebooks mit 3D-fähigen LCDs ausstatten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *