D-Link kündigt Dualband Access-Point für Anfang 2003 an

Access-Point Airpro DWL-6000AP soll zusammen mit entsprechenden Karten Wifi nach 802.11b, b+ und a-Standard einsetzen können

Der Netzwerkspezialist D-Link für Januar 2003 neue WLAN-Produkte angekündigt. Die Geräte sollen sowohl im herkömmlichen 2,4 GHz Frequenzband und im fünf GHz-Bereich funken können.

Für Notebook-Besitzer soll die passende WLAN-Karte mit der 209 Euro teuren Airpro DWL-AB650 auf den Markt kommen. Auch für Desktops liefert D-Link nach eigenen Angaben dann eine PCI-Karte mit einer externen Antenne zum Funken. Die PCI-Karte Airpro DWL AB520 wir mit 229 Euro zu Buche schlagen. Beide Wifi-Karten sollen Funkverbindungen nach dem IEEE 802.11b, b+ und a-Standard beherrschen. Demnach können Daten mit maximal elf MBit/s (IEEE 802.11b), 22 MBit/s (IEEE 802.11b+) und 54 MBit/s (IEEE 802.11a) versendet und empfangen werden.

Der Access-Point Airpro DWL-6000AP wird ab Januar für 489 Euro in den Reaglen stehen und wie die Karten mit Treibern für Windows 98(SE), ME, 2000 und XP ausgestattet sein. Alle Geräte unterstützen laut D-Link neben WEP-Datenverschlüsselung mit 64-, 128- und 152-Bit auch den verbesserten Advanced Encryption Standard (AES) für eine noch sichere kabellose Datenübertragung zwischen AP und Client. So setzt AES auf einen dynamischen Wechsel der Schlüssel und überwacht den Port-basierten Zugang.

Kontakt:
D-Link Deutschland, Hotline: 0800/72504000

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu D-Link kündigt Dualband Access-Point für Anfang 2003 an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *