Arp Datacon übernimmt Allago

Hardware-Anbieter verstärkt sich durch Internet-Handelsfirma

Arp Datacon mit deutschem Sitz in Dietzenbach übernimmt zum 1. Januar 2003 mehrheitlich die Internet-Handelsfirma Allago aus Bad Vilbel. Allago ist auf Bürobedarf spezialisiert. Verkäufer ist die Herakles Beteiligungs-Gesellschaft, eine 100-prozentige Tochter der Dresdner Bank.

Nach eigenen Angaben tätigt die Arp-Gruppe fast 40 Prozent aller Aufträge über das Internet. Das Online-Geschäft sei bereits seit Jahren „einer der zentralen strategischen Erfolgsfaktoren“. Durch die Übernahme steige dieser Umsatzanteil weiter an und werde die 50-Prozent-Marke klar überschreiten. Der aktuelle Versandhandelskatalog mit über 6500 EDV-Artikeln soll durch die Übernahme um rund 20.000 Artikeln aus dem Bereich Bürobedarf vergrößert werden.

Über Einzelheiten der Transaktion haben alle Beteiligten Stillschweigen vereinbart. Die Dresdner Bank hatte bereits in der vergangenen Woche signalisiert, sich von nicht mehr zum Kerngeschäft gehörenden Beteiligungen trennen zu wollen.

Kontakt: Arp Datacon, Tel.: 06074/491100 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Arp Datacon übernimmt Allago

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *