Microsoft verschiebt CRM-Software

Die internationale Version soll jetzt erst im September kommenden Jahres zur Verfügung stehen

Microsoft wird seine CRM-Software (Customer Relationship Management) entgegen früheren Ankündigungen doch nicht mehr dieses Jahr auf den Markt bringen. Version 1.0 soll nun Anfang 2003 das Licht der harten Business-Welt erblicken, so Holly Holt, Microsoft-Managerin bei MSCRM. Erst im September solle die internationale Version frei gegeben werden. Ursprünglich galt der Juni 2003 als Relese-Termin.

Analystren reagierten wenig überrascht: „Die Angelegenheit ist schgwiriger als man annimmt“, erläuterte etwa Bruce Richardson von AMR Research. Microsoft müsse sich „eingehend Gedanken über die Features und die Ansprüche der Anwender“ machen. „Vermutlich waren sie viel zu optimistisch.“

Die CRM-Software spielt via .Net mit den bekannten Microsoft-Produkten wie Internet Explorer und Outlook zusammen und kostet zwischen 395 und 1295 Dollar pro Arbeitsplatz, abhängig von der Ausstattung. Das Ganze läuft auf dem Windows 2000-Server, so David Thacher, General Manager für MSCRM, bei einer Demonstration des Systems. Als Zielgruppe hat sich die Firma von Bill Gates Unternehmen mit 50 bis 500 Mitarbeitern ausgesucht.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft verschiebt CRM-Software

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *