AVM stellt 35 Gramm schweren Bluetooth ISDN Access-Point vor

Bis zu sieben PCs oder andere Bluetooth-Geräte sollen kabellos bis zu 100 Meter weit die ISDN-Leistungsmerkmale über den Blue Fritz AP-ISDN nutzen können

AVM hat mit „Blue Fritz AP-ISDN“ den angeblich weltweit kleinsten ISDN Access Point mit Bluetooth-Technologie vorgestellt. Das Schokoriegelgroße und 35 Gramm schwere Gerät müsse lediglich an den ISDN-Anschluss angesteckt werden. Eigene Befestigung und externes Netzteil entfallen laut AVM. Blue Fritz AP-ISDN kostet im Handel 144 Euro. Im Bundle mit dem Client Blue Fritz! USB soll die Lösung mit 224 Euro zu Buche schlagen.

Ohne Einstellungen können laut dem Hersteller bis zu sieben PCs oder andere Bluetooth-Geräte kabellos bis zu 100 Meter weit die ISDN-Leistungsmerkmale nutzen. Blue Fritz AP-ISDN unterstütze das PAN-Profil und schaffe dadurch ein kabelloses Netzwerk.

Mittels standardisierter und sicherer Funkverbindung übermittle der Access Punkt Sprache und Daten zwischen ISDN-Anschluss und dem kabellosen Endgerät. Standardmäßig sei die 128 Bit-Verschlüsselung aktiviert. Außerdem soll bis zu 1600-mal pro Sekunde zwischen den 79 Funk-Kanälen gewechselt werden, um eine sichere Datenübermittlung zu gewährleisten.

Über den Blue Fritz AP-ISDN sind Anwendungen wie Internet-Zugang, Datentransfer, PC-Fax und Videotelefonie möglich.

Kontakt:
AVM, Tel.: 030/399760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AVM stellt 35 Gramm schweren Bluetooth ISDN Access-Point vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *