Equant stellt Modular-VPN-Funktionalitäten für IP VPN vor

Lösung ermöglicht multinationalen Unternehmen Nutzung separater Intranet-Ressourcen

Der französische Solution-Provider Equant bietet das industrieweit angeblich erste Modular-VPN-Set an. Mit Modular VPN sollen Anwender verschiedene Intranet-Bereiche innerhalb ihrer globalen Intranet-Lösung betreiben können. Auf Basis des Internet Protocol (IP) könnten Unternehmen zudem konvergente Technologien wie Voice-over-IP oder Video-over-IP nutzen.

Der Modular-VPN-Set verfügt zunächst nur über Multiple VPN, im kommenden Jahr soll es um folgende Funktionalitäten erweitert werden:

  • Sub-VPN: Ermögliche die Einrichtung von VPNs auf der Local-Area-Network-Ebene (LAN) mit einem einzigen Zugang in das globale IP VPN.
  • Limitierte Topologie: Erlaube die Einrichtung einer Stern-Topologie innerhalb eines partiellen VPN.
  • VPN Gateway: Erweitere die Multiple-VPN-Funktionalitäten für die Übertragung von Datenverkehr von einem partiellen VPN zu einem anderen.

„Häufig ist es notwendig, den Informationsfluss zwischen Unternehmen und Zweigstellen aus Sicherheits- oder Wettbewerbsgründen zu limitieren“, sagte Arjen Maarleveld, Head of Products, Equant. „Zuvor mussten Unternehmen mehrere separate Datenkommunikationsnetze aufbauen und sie mit komplexen Sicherheits-Technologien schützen. Multiple VPN ermöglicht den kosteneffektiven, sicheren und schnellen Zugriff auf Intranets über ein und die selbe Netzwerkverbindung.“

Kontakt: Equant Deutschland, Tel.: 069/929010 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Equant stellt Modular-VPN-Funktionalitäten für IP VPN vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *