Web.de bringt Com Win-Programm Outlook-Synchronisation bei

Version 1.1 soll Telefonie und Outlook verbinden; Gebührenpflichtiger Dienst gibt es einen Monat kostenlos zum Testen

Web.de (Börse Frankfurt: WE9) hat mit „Com Win 1.1“ eine aktuelle Version seiner kostenpflichtigen Abo Telefonie-Lösung vorgestellt. Die Software verbinde Anrufe per Klick, webbasierten Aufbau von Telefonkonferenzen und Makeln von Gesprächen an jedem herkömmlichen Telefon. Um diese Dienste nutzen zu können, muss sich der User für einen kostenpflichtigen Service anmelden (4,95 Euro pro Monat). Kostenlos bietet Web.de jedoch ein einmonatiges Schnupperangebot samt fünf Euro Startguthaben an.

Mit der Software Sync 1.0 könne der User Kontaktdaten mit der Kommunikationssoftware Outlook abgleichen. Somit sei der Outlook-Anwender in der Lage, bisherige Kontakte über Com Win anzurufen, ohne die Kontaktdaten neu einzugeben oder zwei Datenbestände parallel führen zu müssen, wirbt der Karlsruher Anbieter für sein Produkt.

Nach dem ersten Start von Sync 1.0 müsse der Anwender einmal angeben, welche Postfächer (Outlook und Com Win) synchronisiert werden sollen. Danach sollen die Kontaktdaten entsprechend neuesten Änderungen automatisch abgeglichen werden, verspricht Web.de.

Die Version 1.1 von Com Win soll neben Telefonie, Microsofts Outlook um Fax- und SMS-Funktionen erweitern. So könne der User von Com Win aus Handy- und Faxnachrichten und E-Mails versandt werden. Versende der Anwender Nachrichten sollen Kopien an Outlook geschickt werden. Die Antwort werde an individuell einstellbare Mobil- oder Faxnummern sowie in Outlook geschickt.

Kontakt: Web.de, Tel.: 0721/943290 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Web.de bringt Com Win-Programm Outlook-Synchronisation bei

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *