AVM: 96 Gramm schweres externes DSL- und ISDN-Modem

149 Euro teures Fritz Card DSL USB wird über den Universal Serial Bus an den Rechner angeschlossen

AVM hat mit der „Fritz Card DSL USB“ erstmals eine externe Variante der „Fritz Card DSL“ an. Die 96 Gramm schwere Lösung verbindet DSL-Splitter und ISDN-Anschluss in Einem. Das 149 Euro teure Gerät soll über ein USB-Kabel an den Rechner angeschlossen werden.

Stromversorgung erfolgt laut AVM dabei über den USB-Port. Den Angaben nach soll das Gerät Windows XP, Me, 2000 und 98 unterstützen und mit Stromspar-Modi versehen sein. Das Gerät bietet sich vor allem für DSL-Einsteiger an, da es angeblich nach dem Anstecken als Plug & Play-Gerät beim Rechner erkannt wird und die mitgelieferte Installationssoftware alle erforderlichen Komponenten automatisch installiere, so AVM.

Mit im Lieferumfang befinden sich die Tools Fritz Web DSL und ADSL Watch für die Internet-Einwahl und zur Verbindungskontrolle. Auf Wunsch können konfigurierbare Firewall-Funktionen wie Portfilter und IP-Masquerading für sicheres Surfen aktiviert werden. Weitere Features der Software sind Zeit- und Volumenbudgets, PC-Fax, Dateitransfer und Remote Access. Über eine integrierte Netzwerkfreigabe stehe der DSL-Zugang im gesamten PC-Netzwerk zur Verfügung. In vielen Fällen werde damit ein Router überflüssig, wirbt AVM.

Kontakt: AVM, Tel.: 030/399760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AVM: 96 Gramm schweres externes DSL- und ISDN-Modem

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *