OOP 2003 mit James Gosling

Vater von Java tritt im Januar in München auf

Vom 20. bis 24. Januar 2003 findet in München die „OOP 2003“ Fach-Konferenz und -Ausstellung statt. Der Event dreht sich um objektorientieres Programmieren (OOP) ergänzt durch Softwaretechniken wie Java, .NET, XML und Web Services. Als Gastredner konnte der Veranstalter Sigs-Datacom den geistigen Vater von Java und Sun-Manager James Gosling verpflichten.

Am Dienstag, den 21. Januar soll Gosling einen Keynote-Vortrag halten. Weitere Schwerpunktthemen der fünftägigen Konferenz seien unter anderem Analysis & Design, Agility, Web Services, Java, .NET, Component-based Development, XML, E-Government, Security, Model Driven Architecture (MDA) und die neue Version der Unified Modelling Language (UML).

Auf der OOP, seit über zehn Jahren ein Forum für Themen rund um die Softwareentwicklung in Europa, warten 2003 Anbieter wie zum Beispiel Rational, Zühlke, Telelogic, Togethersoft, SAP (Börse Frankfurt: SAP), Valtech, b+m sowie Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY) auf. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautet „Benefiting from the Investment“. Es gehe darum, die Vorteile zu nutzen, die durch das Investment der letzten Jahre ermöglicht wurden.

Kontakt: Beatrice van Dijk, Sigs Datacom, Tel.: 02241/2341300 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu OOP 2003 mit James Gosling

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *