Yahoo-User wollen Geschenke für 200 Euro via Web einkaufen

Zeitersparnis und kein Anstehen sind der Grund für das Shoppen per Klick

Yahoo (Börse Frankfurt: YHO) gibt rechtzeitig vor Weihnachten noch eine Studie zum Shopping-Verhalten seiner User zum Besten. Bis zu 200 Euro wollen die Yahoo-Nutzer laut einer Nutzeranalyse der Site für Weihnachtsshopping im Internet ausgeben. Die schlechte Nachricht: Der Hauptansturm war bereits in den ersten beiden Dezemberwochen.

Yahoo-Nutzer legen laut der Umfrage besonders Wert auf die Zeitersparnis beim Einkauf (31 Prozent) und die Möglichkeit. in Ruhe und ohne Anstehen an der Kasse (20 Prozent) seine Weihnachtsgeschenke per Klick ordern zu können.

Der Studie zufolge wurde der Hauptumsatz im Online-Weihnachtsgeschäft jedoch schon in den beiden ersten Dezemberwochen gemacht. Demnach wollten 55 Prozent der Yahooer ihre Einkäufe in diesem Zeitraum erledigen. Etwa 78 Prozent der Befragten gaben an, vom heimischen PC aus ihre Präsente zu bestellen. Nur ein Fünftel der deutschen Nutzer (19 Prozent) nutzen die Möglichkeit im Büro dazu.

Genau 49 Prozent der Befragten planen laut der Umfrage dieses Jahr Weihnachtsausgaben im Wert von 100 bis 300 Euro. Über die Hälfte (56 Prozent) wollen angeblich bis zu 200 Euro über das Internet ausgeben. Demnach planen 54 Prozent der Yahooer mindestens ein oder zwei Geschenke online einzukaufen. Auf der Einkaufsliste stünden Bücher (71 Prozent) ganz oben gefolgt von Musik-CDs (55 Prozent). Der heimliche Renner im Online-Weihnachtsshopping bei den deutschen Yahoo-Nutzern seien Geschenkgutscheine mit 20 Prozent.

Kontakt: Yahoo, Tel.: 089/231970 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yahoo-User wollen Geschenke für 200 Euro via Web einkaufen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *