Ricardo: User bestimmen neues Layout

Sechs Designs stehen zur Auswahl, ab Weihnachten Demo-Version zum Testen

Der Internet-Auktionator Ricardo lässt seine User mitreden – zwar nicht bei wichtigen Management-Entscheidungen, aber beim Layout: Die Nutzer können über das das zukünftige Aussehen ihrer Internet Auktionsplattform abstimmen, so das Unternehmen.

Unter dem Motto „Wie es Euch gefällt!“ stünden sechs verschiedene Layoutvorschläge zur Wahl. Diese reichen von einem Retro-Look, der Ähnlichkeiten zur ersten Ricardo-Site von 1998 aufweist, bis zu „vollkommen neuen und farbigen Entwürfen“.

Wem die Auswahl nicht reicht, der könne im Forum weitere Vorschläge machen. Ricardo-Vorstand Oliver Döring sieht in der Layout-Mitbestimmung nur Positives: „Wir wollen neue Wege gehen und den Nutzern nicht vorschreiben, wie Ihr Auktionsportal aussehen soll“, so der Spitzenmanager. Schließlich diene der Marktplatz den Nutzern und nicht den Betreibern.

Für die Zukunft sei geplant, die Community in die Auswahl der zur Verfügung stehenden Funktionalitäten einzubinden. Besonders die Sicherheitsaspekte sollen hervorgehoben werden. Ab Weihnachten soll zunächst allen Besuchern eine Demo-Version des gewählten Designs zum Ausprobieren und Testen zur Verfügung stehen. Der Start des neuen Marktplatzes ist für Mitte Januar 2003 geplant.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ricardo: User bestimmen neues Layout

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *