Lexware packt „Betriebsprüfer-Modus“ in Software

Buchhalter Plus 2003 soll bei Prüfungen nur die nötigen Daten preisgeben

Lexware hat die neue Version seiner Buchhaltersoftware, Plus 2003, vorgestellt. Das Programm ist laut dem Hersteller mit einem „Betriebsprüfer-Modus“ ausgestattet: „Über Passwortschutz kann der Prüfer damit nur auf die Daten des zur Prüfung ausgewählten Buchungsjahres zugreifen“ erklärt Lexware-Geschäftsführer Jörg Frey.

Eine Schnittstelle erleichtere zwar den Datenaustausch mit der Prüfersoftware, doch werde auch hier der Datenzugriff auf die zulässigen Informationen begrenzt. Zu den Neuerungen der speziell auf die Anforderungen von Freiberuflern, Handwerkern und Kleinbetrieben ausgelegten PC-Buchführung gehöre auch die Funktion „vorläufige Berichte

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Lexware packt „Betriebsprüfer-Modus“ in Software

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. Dezember 2002 um 20:24 von Mull Gahn

    Betriebsprüfer – Modus
    Alles dummes Zeug. Was soll das eigentlich? Was will der ehrliche Steuerpflichtige verbergen? Welche Dinge kann er einem engagierten Betriebsprüfer verbergen?<br />
    <br />
    Welcher Betriebsprüfer lässt sich durch das Verbergen von Zahlen abspeisen?<br />
    <br />
    Übrigens: es handelt sich um Betriebsprüfer – nicht um Buchprüfer! Die Buchführung spiegelt die unternehmerische Entscheidung wieder. Diese hat der Betriebsprüfer zu hinterfragen und das Ergebnis steuerlich zu würdigen.<br />
    <br />
    Was sind in der Buchführung befindet, ist durch den Steuerpflichtigen aufgrund seiner Mitwirkungspflicht aufzuklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *