Wofür die Nutzer tatsächlich zahlen

Umfrage von Tiscali zum Thema Preisbarrieren und Nutzerverhalten

Der Internet-Provider Tiscali hat auf verschiedenen Fachmessen im Oktober und November 2002 unter dem Motto „Internet um jeden Preis?“ 287 regelmäßige Online-Nutzer nach ihren Preisvorstellungen und Nutzungsgewohnheiten befragt. Nun legt er das Ergebnis vor. Es zeigt, dass mehr als die Hälfte zwar bis zu 20 Euro zusätzlich zu den bisherigen Kosten im Monat für einen DSL-Anschluss ausgeben würden, bei den Kosten für Inhalte und Dienste scheiden sich jedoch die Geister.

Die von Tiscali befragten Nutzer zahlen angeblich zu 44 Prozent bis zu 20 Euro im Monat für den Internet-Zugang, 34 Prozent geben bis zu 50 Euro aus. Die Schnäppchen-Surfer mit höchstens zehn Euro Internet-Kosten seien mit rund 20 Prozent in der Minderheit. Für einen bis zu zwölfmal schnelleren Zugang ins World Wide Web per DSL würden immerhin knapp 30 Prozent bis zu 20 Euro mehr ausgeben, so Tiscali. Allerdings fielen für einen DSL-Anschluss durch die Hardware und die zusätzliche Grundgebühr der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) rund 30 Euro pro Monat an.

Für was wollen die Internet-Nutzer nun tatsächlich bezahlen? Beim Thema Internet-Radio bestehe für 90 Prozent großes Interesse und für spezielle, kostenpflichtige Angebote sei Akzeptanz vorhanden. Bei der Frage nach Online-Games zeige sich hingegen ein anderes Bild: Fast 60 Prozent sagen angeblich, dass Spielen im Internet überhaupt nicht genutzt wird. 12 Prozent würden gerade mal einen Euro für das Herunterladen eines Spieles zahlen. Game-Freaks, die fünf Euro für ein Spiele-Download ausgeben, machten in der Bafragung gerade Mal drei Prozent aus.

Die von Tiscali Befragten repräsentieren laut Unternehmensangaben die typische Nutzerschicht im Internet: Mehr als 60 Prozent seien zwischen 25 und 35 Jahren alt gewesen. In der Woche nutzen sie das Internet etwa zehn Stunden lang (31 Prozent) beziehungsweise 20 Stunden (32 Prozent). Etwa 60 Prozent der Befragten seien männlich gewesen und befanden sich in der Mehrzahl in einem angestellten Berufsverhältnis (72 Prozent).

Kontakt: Tiscali Deutschland, Tel.: 089/710470 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Wofür die Nutzer tatsächlich zahlen

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Dezember 2002 um 0:36 von ROFL

    ROFL Tiscali Umfrage
    Was sollen uns diese beiden Aussagen wohl sagen ?<br />
    <br />
    >> Die von Tiscali Befragten repräsentieren laut Unternehmensangaben die typische Nutzerschicht im Internet<br />
    <br />
    >> auf verschiedenen Fachmessen im Oktober und November 2002 unter dem Motto "Internet um jeden Preis?" 287 regelmäßige Online-Nutzer nach ihren Preisvorstellungen und Nutzungsgewohnheiten befragt<br />
    <br />
    <br />
    Die typischen Internetnutzer gehen also alle auf Fachmessen.<br />
    <br />
    Immerhin hat ZDNet die Daten schon richtig mit "angeblich" kommentiert.<br />
    <br />
    287 Fachbesucher bilden ja schliesslich einen sehr guten Querschnitt über alle Nutzer. ROFL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *