Siemens bringt Klapp-Handy CL 50 nach Deutschland

Handy soll mit Graustufendisplay, WAP, polyphonen Klingeltönen und Organizer ausgestattet sein und im Januar auf den Markt kommen

Nach seiner Einführung in Asien, will die Information and Communication Mobile-Abteilung von Siemens (Börse Frankfurt: SIE) sein erstes Klapp-Handy CL50 nun auch nach Europa bringen. Das siebzig Gramm schwere Dualband-Gerät soll ab Januar in der Farbe Champagner mit blau leuchtenden Displays – eines innen und eines auf der Klappenaußenseite – erhältlich sein. Einen Preis nannte der Hersteller für Deutschland zwar nicht, in einschlägigen Shops wird das Gerät allerdings schon mit Preisen von 339 Euro ohne Handyvertrag angeboten.

Das 73 mal 39 mal 22 Millimeter große Handy soll über ein Adressbuch mit bis zu neun Einträgen pro Kontakt (maximal 100 Einträge), WAP-Browser 1.2.1 für den Zugang zum Internet, Organizer und drei Spiele verfügen. Der Münchner Konzern hat dem Telefon polyphone Klingeltöne, Hintergrundbilder und EMS-Fähigkeiten eingebaut. Datenübertragungstechniken wie GPRS oder HSCSD sucht der Kunde in dem Gerät allerdings vergeblich.

Der Anwender soll einzelnen Anrufern individuelle Klingeltöne zuweisen können. Gespart hat der Hersteller allerdings an einem Farbdisplay. So sind sowohl das Außen- als auch das Innen-LCD in Graustufen mit blauer Hintergrundbeleuchtung gehalten. Im geschlossenen Zustand soll der User jedoch Anrufername oder Nummer sowie Datum und Uhrzeit ablesen können. Angaben zur Größe oder Auflösung der LCDs macht Siemens jedoch nicht.

Standardmäßig kommt das Gerät den Angaben nach mit einem 600 mAh Litium-Ionen Akku der je nach Netzwerksituation bis zu 220 Stunden Bereitschaft halten können soll. Im Dauergespräch legt das Klapp-Gerät angeblich 2,5 Stunden hin.

CL50

Ein Klapp-Handy von Siemens: Das CL50 liegt ab Januar in den Regalen (Foto: Siemens)

Kontakt: Siemens-Hotline, Tel.: 01805/333226 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Siemens bringt Klapp-Handy CL 50 nach Deutschland

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Dezember 2002 um 11:05 von Coward

    Eines der größten Handys unserer Zeit… :-)
    "Das 73 mal 39 mal 22 Zentimeter große Handy…"

  • Am 5. Dezember 2002 um 13:36 von QFT

    siemens schafft’s nie!
    typisch siemens:<br />
    1. zu kleines display bei doch so großer klappe (samsung, lg oder motorola können’s da eindeutig besser), farbe fehlt auch noch<br />
    2. weder grps noch hscsd – was soll das? über blauzahn oder infrarot konnte ich auch nix finden<br />
    3. nicht gerade optimale ergonomie: die tasten nicht in einer reihe (hier stört design den nutzwert)<br />
    4. sagenhafte 100! (in worten: einhundert) telefonbucheinträge… für wen soll das reichen (in meinem n6210 habe ich ca. 380 einträge belegt)<br />
    ….<br />
    wer sollen die angestrebten kunden sein?<br />
    rentner – dafür ist das teil zu klein<br />
    schüler – nach klingeltönen: ja aber display zu klein (java erhältlich?)<br />
    profis – zu kleines telefonbuch<br />
    <br />
    naja, aber ich will ja nicht nur meckern – viele siemensprodukte sind schließlich en detail ausgereift. küchenmaschinen zum beispiel. oder allesschneider.<br />
    aber auch hier gilt: zu wenig leistung für etwas zu viel geld<br />
    oder bin ich zu anspruchsvoll & erwarte zu viel für meingeld? wenn ja, dann SIEMENS: entschuldige bitte meine FRECHHEIT! ich bin ja nur ein kunde…<br />
    <br />
    -QFT-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *