Erster mobiler Routenplaner für Java-Handys

Drei Abfragen kosten 99 Cent

Wer unterwegs die Orientierung verliert, kann sie auf dem Handy-Display wieder finden – das hoffen zumindest der SMS-Spezialist Materna und Map24. Gemeinsam präsentierten die beiden Unternehmen heute den ersten mobilen Routenplaner für Java-Handys. Die Gebühren für die Nutzung des mobilen Routenplaners können per Premium SMS bezahlt werden: Für drei Abfragen fallen 99 Cent an. Allerdings muss man sich für den Service erst anmelden.

„Der Nutzer kann sich eine gewünschte Wegbeschreibung inklusive Kartenmaterial innerhalb weniger Sekunden auf sein mobiles Endgerät laden“, versprechen die Hersteller. Das Angebot basiere auf einer J2ME (Java 2 Micro Edition) Anwendung.

Zunächst müssen Start- und Zieladresse auf dem Mobiltelefon eingegeben werden. Danach muss die Fortbewegungsart (PKW, LKW oder Fußgänger) übermittelt und die Routenanfrage im Online-Modus an den Map24-Server übertragen werden. Dort werde die angefragte Route berechnet und an das Handy zurückgesendet.

Auch eine grafische Darstellung der Fahrstrecke sei möglich. Für jede Station der Route könne Kartenmaterial angefordert und auf dem Endgerät abgebildet werden. Einmal angefragte Routen und Karten könnten auf dem Mobiltelefon gespeichert und später erneut kostenfrei abgerufen werden. Das Ergebnis einer Routenberechnung wird bei Map24 für drei Tage gespeichert, so der Anbieter.

Kontakt: Materna, Tel.: 0231/55 99 -0 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Erster mobiler Routenplaner für Java-Handys

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Dezember 2002 um 7:16 von Herr Marian Molnar

    Erster mobiler Routenplaner für Java-Handys
    Sie haben die öffentliche Verkehrsmitteln vergessen? Blinde Menschen fahren kein Auto.

  • Am 5. Dezember 2002 um 13:47 von QFT

    …. nicht für alle geräte?
    die idee ist klasse – ich werde’s sicher öfter nutzen.<br />
    doch ein haken ist dabei: wenigstens alle java-fähigen geräte könnten aufgelistet sein & nicht nur nokia & siemens (es gibt menschen, die kei&acute;n nokia mehr nutzen & siemens nur ich der küche haben wollen).<br />
    ansonsten: klasse sache das!<br />
    <br />
    -QFT-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *