HP vor eigenem Fusions-Zeitplan: Spart drei Milliarden Dollar

CEO Carly Fiorina setzt Executive Vice Presidents Mike Winkler, Jeff Clarke und Webb McKinney für die Integrationsüberwachung ein

HP-Compaq sind nach eigenen Angaben ihren eigenen Zeitplan für die vollständige Eingliederung des Unternehmens Compaq in Hewlett-Packard voraus. Durch die ein Jahr schnellere Integration werde man bereits im Geschäftsjahr 2003 eine Kosteneinsparung von drei Milliarden Dollar erreichen, sagte HP-Compaq CEO Carly Fiorina beim Securities Analysten-Meeting.

Gleichzeitig verkündete HP seinen Aktieninhabern, dass man bereits 2,4 der geplanten 3,0 Milliarden Dollar an jährlichen Spareinlagen erreicht habe. „Die vorsichtige Planung, die wir in unsere Fusions-Überlegungen mit einfließen ließen, beginnen sich auszuzahlen“, konstatierte Fiorina. „Wir sind ein Jahr vor unserem eigenen Zeitplan bei dem Integrationsprozess, und setzen fort, unsere Kostenstrukturen und die Wettbewerbsposition zu verbessern.“

HP kündigte außerdem neue Posten für seine Senior Manager an. Extra für den Integrationsprozess setzt Fiorina aber noch auf weitere Manager. Executive Vice Presidents Mike Winkler, Jeff Clarke und Webb McKinney sollen dabei eine führende Rolle einnehmen und direkt an sie berichten. Winkler wird laut der Chefin zum Executive Vice President und Chief Marketing Officer ernannt. Er soll unter diesem Titel die weltweite Marke ausbauen und für Kommunikation zuständig sein. Außerdem verantwortet er weltweite Allianzen und die Total Customer Experience (TCE)-Teams. Geschäfsgruppen Marketing Vice Presidents sollen nun Winkler und ihren eigenen Business Units berichten müssen. Allison Johnson, Senior Vice President of global brand and communications soll an Winkler berichten und Werbung sowie Kommunikation verantworten.

Clarke soll als Executive Vice President for supply chain and customer operations die Bereiche Versorgung, Customer-to-cash, Einkauf und Logistik unter sich haben. Clarke soll außerdem HPs 30 Milliarden Dollar direkt und zehn Milliarden Dollar indirekt Material-Herstellerfunktion überwachen.

McKinney, als letzter im Bunde, wird laut Fiorina als Executive Vice President of merger integration and organizational effectiveness, die Integration des Mergers überwachen. Er soll Effektivität, Management, Strategieausrichtung dabei im Auge behalten.
ZDNet hat in einem ausführlichen News-Report die Nachrichten zur Fusion sowie die Links auf die wichtigsten Seiten der Gegner und Befürworter gesammelt.

Kontakt:

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP vor eigenem Fusions-Zeitplan: Spart drei Milliarden Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *