Samsung: Klapphandy mit Triband und Java

SGH-S300 ist 65 Gramm leicht und soll Ende 2002 oder Anfang 2003 in den Handel kommen

Samsung hat mit dem SGH-S300 ein 65 Gramm leichtes Design-Handy vorgestellt. Das 80 mal 40 mal 22 Millimeter große Klapp-Mobiltelefon soll im Inneren mit einem 128 mal 128 Pixel großen hochauflösenden TFT-Display mit 65.536 Farben locken. Doch auch das Samsung-typische 64 mal 64 Pixel kleine Außendisplay sei in Farbe gehalten. Diese Anzeige ermögliche einen besseren Überblick über die wichtigsten Informationen im geschlossenen Zustand.

Weitere Ausstattungsmerkmale sind 40-stimmige Klingeltöne, EMS, WAP 1.2.1, GPRS Klasse 8 sowie Java-Fähigkeit für den Datenaustausch via Infrarot und Triband-Funktion für Empfang in Europa, Asien und Amerika. Der Hersteller spendiert dem Telefon ein 800 mAh Lithium Ionen-Akku, schweigt sich jedoch über die Sprech- und Standby-Zeiten aus.

Der Gerät soll Ende 2002 oder Anfang 2003 in den Handel kommen, der Preis sei jedoch noch offen.

SGH-S300

GPRS-Technik mit Triband-Funktion: Samsung poliert sein Klapphandy-Portfolio mit dem SGH-S300 auf (Foto: Samsung)

Kontakt: Samsung, Tel.: 01805/121213 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Samsung: Klapphandy mit Triband und Java

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. Februar 2003 um 17:50 von Christian

    Samsung SGH-S300
    Eigentlich ein tolles Handy, nur leider funktioniert der Gebührenzähler in DM und nicht wie erwartet in Euro. Weiterhin vermisse ich die Funktion der Sprachwahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *