Sechs neue Sicherheitslöcher im Explorer gefunden

Microsoft bereinigt alte und aktuelle Schwachstellen seines Browser-Programms mit einem Sammel-Patch

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat seinen Sammel-Patch für den Internet Explorer 5.0, 5.5 und 6.0 aktualisiert. Grund sind sechs neue Sicherheitslöcher, die damit behoben werden sollen. Das Update soll unter anderem die Buffer Overrun-Schwachstelle beseitigen, die die Parameter von PNG-Grafikdateien nicht korrekt interpretiert, die falsche oder unzureichende Interpretationen von codierten Zeichen in einer URL (dies kann zu einer Umleitung auf eine zweite, etwaige Hackerseite mit destruktiven Inhalten führen) beheben und Fehler in den „Object Tag Calls“ ausmerzen. Dies kann einem Hacker den Zugriff auf den Ordner „Temporary Internet Files“ ermöglichen. Außerdem beseitige das Patch drei weitere Bugs, die unterschiedlichen Ursprungs sind und nur unter angeblich „seltenen Konstellationen“ auftreten. Dazu gehören lückenhafte Sicherheitsabfragen die angeblich Inhalte des lokalen Systems auslesen können sowie die Ausschaltung des „Kill Bit“ in einem gewöhnlichen ActiveX-Control.

Mit dem Sammel-Patch bereinigt Microsoft nach eigenen Angaben einen Großteil der vor einem Monat entdeckten Sicherheitslücken. Der Redmonder Hersteller empfiehlt dringlich die Installation des Patches.

Während der Sammel-Patch mit der Version 6.0 des Internet Explorers sowohl mit als auch ohne Service Pack 1 funktioniert, benötigt man beim IE 5.0 für die Installation des Patches mindestens das Service Pack 3. Das Service Pack 2 dagegen mindestens bei der Browser-Version 5.5 nötig, um sein System sicherer machen zu können.

ZDNet bietet den kumulativen Patch für den Internet-Browser zum kostenlosen Download an. Je nach Systemkonfiguration ist die Datei zwischen 1,55 und 3,17 MByte groß.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Sechs neue Sicherheitslöcher im Explorer gefunden

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. November 2002 um 7:45 von Alexander Hirthe

    Glückwunsch zum privaten Netzwerk
    Herzlichen Glückwunsch zum privaten Netzwerk. Für die Erreichbarkeit von Links bietet es sich an, öffentliche Adressen zu verwenden:<br />
    10.18.0.198/download/showprg-wc.php3?id=de0DRW<br />
    <br />
    Mit freundlichen Grüßen<br />
    <br />
    Alexander Hirthe

  • Am 22. November 2002 um 8:20 von bastian kaempfe

    link geht nicht…
    ihr solltet den link nicht auf eine ip in euerm lokalen netzwerk legen.<br />
    10.18. …<br />
    <br />
    würde mich über eine message freuen, wenn der link wieder geht.<br />
    <br />
    greetings,

  • Am 29. November 2002 um 18:30 von Susa

    Download geht nicht
    Die Seite öffnet sich nicht. Teilen Sie mir doch bitte die richtige Seite mit. DANKE!!

  • Am 7. März 2003 um 17:04 von jogi24

    Der Link ist immer noch tot
    warum werden solche links übernommen,<br />
    anscheinend werden sie nicht geprüft, sondern nur einfach ins netzt gestellt, damit die seite voll wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *