Getestet: Aldi-PC verbessert Performance mit Treiber-Update

Schnäppchenrechner kommt mit 2,66 GHz-CPU von Intel und 120 GByte Festplatte

Der neue Aldi-PC ist ab heute in den Filialen für 1199 Euro zu haben. Der P4 Schnäppchen-Rechner von Medion mit 2,66 GHz tauchte zuerst auf der US-Site des Unternehmens auf. ZDNet hat den Discounter-Rechner unter die Lupe genommen. Der relativ leise PC bietet eine Menge Anschlüsse. Schwächen zeigt im Testlabor jedoch der SIS648-Chipsatz. Durch ein im ZDNet-Test empfohlenes Treiber-Update lässt sich die Performance immerhin gegenüber den Standard-Einstellungen um einige Prozentpunkte verbessern.

Der Komponenten des Rechners stehen fest: So kommt der Desktop-PC mit einer Pentium 4-CPU mit 2,66 GHz, 256 MByte DDR-RAM (333 MHz) von Samsung, 120 GByte Festplatte von Seagate, Nvidia Geforce 4 8x AGP Ti4200 mit 128 MByte DDR SDRAM, CD-Brenner von Sony (40x /12x / 48x), 16-fachem DVD-Laufwerk, Netzwerkkarte und Modem sowie Multimediacard-Reader. Als Betriebssystem ist Windows XP Home Edition vorinstalliert.

Neu ist am „Medion Titanium MD 8000“ im Vergleich zu seinen Vorgängermodellen der Multimediacard-Reader an der Front. Fünf USB 2.0-Port gehören ebenso zur Ausstattung wie drei Firewire-Anschlüsse.

Aldi-PC

Ab heute zu haben: Aldis neuer Desktop-PC: Medion Titanium MD 8000 (Foto: Aldi)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

16 Kommentare zu Getestet: Aldi-PC verbessert Performance mit Treiber-Update

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. November 2002 um 15:42 von CC

    ALDI-Titanium bei uns ein Ladenhüter
    …in unserer Filiale waren heut nachmittag noch alle 20 PC&acute;s im Regal vorhanden.<br />
    Die Leute haben entweder kein Geld mehr locker – oder es gibt bessere Angebote, vor allem auch unter 1000 € ???<br />
    <br />
    CC

  • Am 20. November 2002 um 18:50 von Jürgen Bertram

    Schnäppchen??
    wenn man sieht das der ALDI-PC fast 1200.-€ kostet ist das auch nicht mehr unbedingt ein "Schnäppchen".<br />
    Auch ALDI hat nichts zu verschenken<br />
    <br />
    JB

  • Am 21. November 2002 um 10:12 von Gerhard Burdinski

    Aldi PC
    Hallo ,also ich finde der PC von Aldi ist kein schnäppchen,Medimarkt hat gekontert mit HP Pavilion a590.de,der hat sogar einen DVD-Brenner von HP für 1088,00€ das ist ein schnäppchen……..

  • Am 21. November 2002 um 10:23 von mm

    hab den Rechner find ihn geil
    Rechner zusammengestöpselt, hochgefahren läuft, lediglich die abgespeckte Funktionalität der XP OEM Version trübt die freude

  • Am 23. November 2002 um 15:43 von hodido

    Aldi Titanium 8000
    Ist ein ganz schöner Schrott. Angeschlossen, Windows installiert, abgestürzt und nie wieder aufgestanden.<br />
    Und das für Euro 1199,–. Ganz schöne Abzocke<br />
    hodido

  • Am 25. November 2002 um 16:49 von Karl

    20 Rechner auf der Palette
    Nur eine kleine Anmerkung: Man sollte ja meinen, dass die Leute von Aldi mehrere Paletten im Lager haben und die leeren wieder auffüllen…<br />
    Bei uns war es jedenfalls so. Wahrscheinlich ist auch, dass Aldi diesmal mehr Rechner als beim letzten mal vorrätig hat(te).

  • Am 25. November 2002 um 18:45 von K.-U. W

    Aldi Titan. PC
    Kartenlese panel brennt ab was das denn scheint nicht der einzigste zu sein haben doch einige das selbe Problem.<br />
    <br />
    kommt jetzt der Rückruf von diesem Schrott wenn oder will man sich die blöße nicht geben ? <br />
    <br />
    nicht alles gut was billig ist und wer brauch schon soviel müll im PC. mfg

  • Am 7. Januar 2003 um 9:16 von Falcon

    Aldi MD8000
    Ich verstehe garnicht warum sich hier alle über den Aldi PC aufregen habt Ihr die Konkurrenz: Dell, Plus, Norma, usw schon mal unter die Lupe genommen (wer lesen kann ist hier klar im Vorteil 200€ weniger heissen bei allen PC`s auch 200€ weniger an FP Speicher CPU usw. und im halben Jahr seid Ihr dann wieder am basteln bei Plus usw.)wenn Ihr einen Bastel PC haben wollt kauft euch doch die Teile selber und dann mal schönes schrauben. klar findet man in jeder Suppe nen Haar wenn man nur lange genug sucht. Ich für meinen Teil hab mir den PC von Aldi geholt weil meine Freunde den Schrott von Dell und Konsorten geholt haben. Meine Kiste läuft mit linux und xp im Dual Boot ist leise für den Preis recht schnell und wenn ich den selber zusammenbauen müsste wäre ich bei der Ausstattung mit mindestens 400 € mehr dabei. Die hier geäusserte Kritik habe ich von allen anderen Angeboten ebenso gehört. Bis auf den Dell sind alle anderen Angebote nähmlich lange nicht so stabil wie der Aldi.

  • Am 14. Februar 2003 um 17:30 von Manfred Grözinger

    USB 2.0 Probleme bei Aldi-PC
    Beim neuesten Aldi-Rechner gibt es Probleme mit der USB 2.0 Schnittstelle!<br />
    <br />
    Auch nach Neuinstallation und umfangreichem Ausprobieren arbeitet an meinem ALDI-Rechner MD Titanium 8000 kein USB 2.0 Scanner richtig (Ich habe 5 ausprobiert!). Nachdem man mich zunächst mit dem Hinweis: "Wir sind doch nicht für die Treiber von Scannern zuständig" abwies, gibt die Leitung von Medion jetzt zu, dass die Treiber von SIS nicht korrekt sind. Eine Lösung wird angeblich gesucht. Zur Zeit ist man aber dort ratlos. Vielleicht hat jemand eine Idee, wie ich meinen neu gekauften Scanner EPSON Perfection 2400 Photo unter USB 2.0 zum laufen bringe. <br />
    <br />
    M.G.

  • Am 11. März 2003 um 11:24 von Günter

    Aldi-PC
    habe diesen PC, hat einige Macken,z.B. die Treiber die mitgeliefert wurden waren bei Auslieferung schon überholt.<br />
    die TV-Karte muß immer wieder eingerichtet werden, fast keine Hilfe oder Beschreibung dafür vorhanden!<br />
    Betreibe das Internet mit Telefonanlage Eumex500PC (ISDN) auch hier muß immer wieder nachinstalliert werden, bzw. darf mit (Plug & Play) die ISDN nach konfiguriert werden.<br />
    Ihr seht mitunter ein nerviges Geschäft.

  • Am 22. März 2003 um 8:04 von Many

    PowerCinema – Video im Fenster
    Wie kann ich bei PowerCinema – Video im Fenster, dies Fenster immer im Vordergrund halten ??

    • Am 30. Oktober 2003 um 18:00 von Holger

      AW: PowerCinema – Video im Fenster
      Die Software heisst "ALwaysontopmaker", findet man über Google

    • Am 4. Dezember 2003 um 12:41 von IB

      AW: PowerCinema – Video im Fenster
      Indem du den Button "immer im Vordergrund" unten links klickst…
      Es gibt übrigens auch eine Hilfe in dem Programm bzw. eine Anleitung, sollte man vorher mal lesen. Ansonsten ausprobieren, kann man nichts kaputt machen…

  • Am 9. April 2003 um 14:07 von Allenbach

    Bios Update auf Medion MD5000
    Hat jemanden eine Lösung gefunden um den Bios zu updaten?<br />
    Eine Lösung um die Geschwindigkeit der CPU zu erhöhen?<br />
    <br />
    Ist der Medion bios Update fehler frei?<br />
    <br />
    Danke für die Antworte!

  • Am 24. Oktober 2003 um 19:41 von Thomas Franke

    ALDI PC ist ein Blender
    Beim ALDI PC ist der Defekt vorprogrammiert.Er ist mit einem 250 Watt Netzteil ausgerüstet und dann ist es m.E.nach nur eine Zeitfrage und wie
    hart ein Anwender dieses Gerät benutzt.
    Ein Netzteilausfaller habe ich schon auf dem Tisch gehabt, und das ist mit Sicherheit kein Einzelfall.

    • Am 9. November 2003 um 15:08 von O.Menssen

      AW: ALDI PC ist ein Blender
      tja, mein netzteil hat sich gerade rauchend verabschiedet-schade eigentlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *