Kostenloses Removal-Tool gegen Brid-Virus

Symantec hilft die Funlove-Mutanten von der Festplatte zu kratzen

Die Virenspezialisten von Symantec (Börse Frankfurt: SYM) haben ein Removal-Tool für den in Visual Basic gehaltenen Internet-Wurm Braid, Bridex oder Brid – je nach Nomenklatur der Virenexperten – veröffentlicht. Es steht bei ZDNet zum kostenlosen Download bereit.

Der Wurm nutzt wie laufend berichtet eine eigene SMTP-Engine um sich selbst weiter zu verbreiten. Es handelt sich um eine Mutation des 1999 erstmals aufgetauchten Funlove-Virus. Ähnlich wie Klez setzt der Wurm dabei variable Absenderdateien ein.

Noch einem anderen Vorgänger ist Brid nachempfunden: Parallel zu Bugbear versucht er durch eine bereits bekannte Sicherheitslücke im Internet Explorer zu schlüpfen. Der Anwender muss die erhaltene Mail nicht mal öffnen: Der Virus versucht selbstständig die 114687 Bytes große und verseuchte Readme-Datei des Anhanges auszuführen. Anwender dürfen dies aber keinesfalls zulassen, sondern sollten die Mail unbedingt ungelesen löschen. Und drittens verhält sich Brid in etwa wie Nimda, indem er einen infizierten EML-File zum Desktop hinzufügt.

Informationen zu aktuellen Schädlingen bietet ZDNet im Viren-Center, eine umfassende Sammlung aktueller Antiviren-Software und ein kostenloser Live-Viren-Check stehen hier außerdem bereit.

Kontakt: Symantec, Tel.: 02102/74530 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kostenloses Removal-Tool gegen Brid-Virus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *