O2 Germany erstmals mit Gewinn

Auch der Umsatz legte um 13 Prozent auf 764,3 Millionen Euro zu

Die Mobilfunker von O2 haben ihre Zahlen für das erste Halbjahr (bis 30. September 2002) vorgelegt. Stolz präsentieren sie ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 1,7 Millionen Euro, der erste Gewinn seit dem Start des Mobilfunknetzes 1998. Damals firmierte das Unternehmen noch unter dem Namen Viag Interkom. Gleichzeitig hat der Konzern den Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 13 Prozent auf 764,3 Millionen Euro erhöht, so Rudolf Gröger, CEO von O2 Germany.

Er teilte darüber hinaus mit, dass man die Zahl der Kunden in einem Jahr um 26 Prozent auf 4,29 Millionen erhöht habe. Das Unternehmen habe seinen Marktanteil damit von 6,1 auf 7,5 Prozent ausgebaut.

Besonderer Bringer sei SMS gewesen: Von 217 Millionen im zweiten Quartal des Vorjahrs sei die Zahl der verschickten Kurzbotschaften auf 308 Millionen im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahrs gestiegen. Am 8. dieses Monats hatte das Münchner Mobilfunkunternehmen Multimedia Messaging gestartet.

Kontakt: O2, Tel.: 0800/1090000

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu O2 Germany erstmals mit Gewinn

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *