Quam: Um Mitternacht wird Netz abgestellt

Kunden, die nicht wechseln wollten, sind ab 24 Uhr mobil nicht mehr erreichbar

Das Mobiltelefonieren über den Münchner Anbieter Quam ist nach nicht mal einem Jahr zu Ende. Wie ein Sprecher des Unternehmens mitteilte, werde der Netzbetrieb wie geplant um 24 Uhr abgestellt. Handys von Kunden, die nicht dem Angebot zu einem vergünstigten Wechsel zum Konkurrenten T-Mobile gefolgt sind, können damit nicht mehr erreicht werden.

Nicht betroffen vom Ende des Geschäftsbetriebs ist die von Quam im Sommer 2000 ersteigerte UMTS-Mobilfunklizenz. Quam ist ein Gemeinschaftsunternehmen der spanischen Telefónica (57,2 Prozent) und der finnischen Sonera (42,8 Prozent). Das Joint Venture hatte im Sommer 2000 als einer von sechs Bietern für über acht Milliarden Euro eine UMTS-Mobilfunklizenz in Deutschland erworben.

Um sich eine Kundenbasis für die neuen Dienste zu sichern, stieg Quam Ende November vergangenen Jahres dann auch in den herkömmlichen Mobilfunk ein, ohne allerdings über ein eigenes Netz zu verfügen. Das Unternehmen hatte dabei Schwierigkeiten, sich auf dem umkämpften Markt zu etablieren und konnte nur 200.000 Kunden werben. Von den ursprünglich 900 Mitarbeitern arbeiten zurzeit noch etwas über 100 bei Quam.

Auf Dauer soll nur ein Kernteam von etwa 50 Beschäftigten übrig bleiben, die die Restrukturierung des Unternehmens abschließen sollen. Quam hatte Ende Juli den Ausbau seines UMTS-Mobilfunknetzes auf Eis gelegt, nachdem die Eigner Telefónica aus Spanien und Sonera aus Finnland ihre finanzielle Unterstützung eingestellt hatten. Gleichzeitig stoppte das Unternehmen die Anwerbung von Neukunden im herkömmlichen Mobilfunk.

Dass Quam als eigenständiger UMTS-Anbieter noch eine Zukunft hat, halten Branchenkenner für unwahrscheinlich. Gemäß den Lizenzbedingungen müssen die sechs deutschen UMTS-Firmen bis Ende 2003 mit ihren Netzen 25 Prozent der Bevölkerung abdecken, bis 2005 dann 50 Prozent. Mit dem Stopp des Ausbaus seit Juli ist das für Quam kaum mehr zu schaffen, ein Verkauf des Restunternehmens mitsamt der UMTS-Lizenz an einen neuen Investor gilt deshalb als wahrscheinlichste Lösung.

ZDNet berichtet in einem News-Report ausführlich und aktuell über das Ende des jüngsten Mobilfunkbetreibers auf dem deutschen Markt.

Kontakt:
Quam, Tel.: 0800/1551550

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Quam: Um Mitternacht wird Netz abgestellt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *